1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Lexikon: Fachbegriffe und Regeln – Darum geht’s beim American Football.

Lexikon II: Fachbegriffe und Regeln – Darum geht’s beim American Football. : Mit dem Ball in die Endzone

Lexikon II: Fachbegriffe und Regeln – Darum geht’s beim American Football.

American Football gilt als Sport mit einem komplizierten Regelwerk. Es gibt in der Tat spezielle Dinge, insgesamt ist es aber nicht umfangreicher als beispielsweise im Fußball.

Ein Spiel dauert vier mal 15 Minuten. In dieser Zeit versucht jedes Team so oft es geht, den Ball in die Endzone des Gegners zu bringen. Dafür gibt es Punkte.

Das Angriffsrecht wechselt, wenn der Ball vom Gegner erobert wird oder es dem angreifenden Team nicht gelingt, mit maximal vier Spielzügen zehn Yards zu überwinden.

Eine Mannschaft besteht aus einer Verteidigung (Defense) und einem Angriff (Offense). Im Spiel stehen sich die Offense des einen Teams und die Defense des anderen Teams gegenüber (mit je elf Spielern) – und umgekehrt.

Das Spielfeld ist 120 Yards (entspricht knapp 110 Metern) lang. Es ist in zwölf Zehn-Yard-Abschnitte unterteilt, wobei die beiden Bereiche an den Seiten die Endzonen bilden (siehe Grafik rechts unten).

Hier ein Lexikon mit weiteren wichtigen Football-Begriffen:

Football: Das Spielgerät ist ein bisschen eierförmig und stammt vom Rugbyball ab. Die Form begünstigt die Flugrotation. Außen besteht es meist aus vier braunen Leder-, Gummi- oder Kunststoffstücken. Der Football wiegt gut 400 Gramm. Der Längsumfang beträgt gut 70 Zentimeter, der Querumfang liegt bei rund 54 Zentimetern.

Drive: Eine Serie von Angriffsspielzügen. Die Offense bekommt vier Versuche, um zehn Yards zu überwinden. Wenn dies gelingt, gibt es vier neue Versuche – so lange bis entweder Punkte erzielt werden oder der Ballbesitz zum Gegner wechselt.

Touchdown: Ein Angreifer trägt den Ball über die gegnerische Goal Line oder fängt den Ball in der Endzone. Ein Touchdown gibt sechs Punkte.

Field Goal: Für einen erfolgreichen Kick durch senkrechte Stangen am Ende der gegnerischen Endzone während eines Drives erhält die angreifende Mannschaft drei Punkte. Nach einem Touchdown kann mit einem Kick noch ein weiterer Punkt erzielt werden. Die Offense kann stattdessen aber auch den Ball von der Zwei-Yard-Linie aus in die Endzone bringen und so zwei Punkte erhalten.

Punt: Wenn das angreifende Team nach drei Versuchen nicht die zehn Yards erreicht hat und nicht nahe genug für ein Field Goal an der gegnerischen Endzone ist, kickt der Punter im vierten Versuch den Ball zum Gegner.

Challenge: Schon deutlich länger als im Fußball gibt es beim American Football den Videobeweis. Die Trainer können durch das Werfen einer roten Flagge signalisieren, dass sie gerne einen Spielzug überprüft haben wollen. Über ein Mikrofon kommunizieren die Schiedsrichter ihre Entscheidungen auch an die Zuschauer im Stadion.

Kicker: Das Spiel beginnt, indem der Kicker den Ball von der eigenen 35-Yard-Linie in die Richtung des anderen Teams schießt.

Huddle: Im Huddle verkündet der Quarterback (der Spielmacher eines Teams) seinen Mitspielern den nächsten Spielzug. Um Zeit zu sparen oder um die Defensive zu überraschen, kann der Quarterback auf das Huddle verzichten.

Line of Scrimmage: Die Mannschaften stellen sich nach Ende des vorigen Spielzugs an einer imaginären Linie auf, um den nächsten Spielzug zu starten.

Interception: Ein Verteidiger fängt einen Wurf des Quarterbacks ab, damit wechselt das Angriffsrecht.

Sack: Wenn ein Verteidiger den Quarterback, der den Ball trägt, hinter der Line of Scrimmage zu Boden bringt, spricht man von einem Sack.

Ring: Die prestigeträchtigste Auszeichnung für einen Footballprofi. Als Super-Bowl-Champion erhalten die Spieler einen meist mit Edelsteinen besetzten Ring, den das Siegerteam individuell gestalten kann. Das Schmuckstück geht meist an insgesamt 150 Personen.

Vince Lombardi Trophy: Hierbei handelt es sich um die Trophäe für den Sieger des Super Bowl, benannt nach der gestorbenen Trainer-Legende Vince Lombardi, der mit den Green Bay Packers die ersten beiden Super Bowls gewann.

Yards: Die Maßeinheit im American Football. Ein Yard entspricht 0,9144 Metern.

Zebras: Aufgrund der schwarz-weiß-gestreiften Uniform scherzhafter Begriff für die Schiedsrichter.