Marathon-DM-Dritter will hoch hinaus

Fell/Thomm · Zugunsten der Trierer Sportstiftung, die unverschuldet in Not geratene Sportler der Region unterstützt, wird am heutigen Samstagabend (ab 17.30 Uhr) die 3390 Meter lange Bergrennstrecke von Fell nach Thomm hinauf gerannt.

Fell/Thomm. Wenn Florian Neuschwander heute seinen Vorjahressieg beim Trierer Kandi-Malz-Berglauf wiederholen sollte, wird die Siegprämie abermals klein ausfallen. Denn bei 1,67 Meter Körpergröße und nur 55 Kilogramm Gewicht brachte der 30-Jährige vom PST Trier nur wenige Flaschen Malzbier des Titelsponsors auf die Waage.
Neuschwanders geringes Gewicht dürfte ihm beim Bergauflaufen aber ebenso helfen wie vor knapp zwei Wochen beim Gewinn der Bronzemedaille bei den Deutschen Marathon-Meisterschaften. 211 Höhenmeter sind auf 3390 Metern zu überwinden. Die durchschnittliche Steigung beträgt 6,21 Prozent. Neuschwanders stärkster Konkurrent dürfte sein PST-Vereinskamerad Philipp Klaeren sein, der vor drei Jahren siegte.
Bei den Frauen hat sich Streckenrekordhalterin Linda Betzler angekündigt. Die 18-Jährige aus Igel, die seit Jahresbeginn für die LG Rhein-Wied startet, verbesserte 2009 den aus dem Jahr 1993 stammenden Streckenrekord der ehemaligen deutschen Berglaufmeisterin Andrea Wever um knapp zwei Sekunden auf 15:04,1 Minuten.
Der Start zum Berglauf ist für 18 Uhr auf der Kreisstraße 82 zwischen Fell und Thomm geplant (kann sich wegen des Trainings zum Bergrennen verschieben). Etwa eine halbe Stunde vorher wird ein Kinderlauf durchgeführt.
Die Startnummernausgabe befindet sich in Thomm (15 bis 17 Uhr). Von dort wird ein Bustransport zum Start organisiert. teu

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort