Marenne mit Fünferpack - Lassu mit Tor des Tages

Marenne mit Fünferpack - Lassu mit Tor des Tages

Trierer Wasserballer bezwingen Kaiserslautern.

Produktion der Seite: Andreas Arens Trier (red) Gleich zwei Partien standen für die Wasserballer des SSV Trier am vergangenen Sonntag auf dem Programm. In der Grenzlandrunde traf die zweite Mannschaft auf Saarbrücken. Wegen der für den gleichen Abend angesetzten Partie gegen den KSK Kaiserslautern in der Oberliga verzichtete man auf fast alle Spieler der ersten Mannschaft. Das Ergebnis fiel mit 20:4 für Saarbrücken in der Höhe etwas zu deutlich aus.Am Abend empfingen die Moselstädter die Mannschaft des KSK Kaiserslautern. In der Partie gegen die Pfälzer, die einen ähnlich holprigen Start in die laufende Spielzeit wie der SSV hatten, gelang es den Trierern zunächst nicht, eigene Akzente zu setzen. So endete das erste Viertel mit 4:2 für die Gäste. Mitentscheidend für die Wende war der Spielausschluss eines Kaiserslautererers mit drei persönlichen Fehlern im zweiten Viertel. Zur gleichen Zeit besannen sich die Moselstädter auf die eigenen Stärken, konnten im dritten Viertel erstmals mit 8:7 in Führung gehen und sich mit fünf aufeinanderfolgenden Toren bei zwei weiteren Gegentreffern der Gäste aus der Barbarossastadt zum Endstand von 13:9 durchsetzen. Arnaud Marenne - vor der Saison aus Luxemburg gewechselt - zeigte sich mit fünf Treffern erneut in bestechender Form. Das Tor des Tages erzielte Tamas Lassu. Nach Zuspiel von Thomas Herrmann traf er mit einem sehenswerten "Tip-In". SSV Trier: Luc Muller(Tor); Tamas Lassu (3 Tore); Nico v.d. Benken(2); Dirk Selbach; Arnaud Marenne(5); David Grillini(1); Thomas Herrmann(2); Danny Kries; Yannick Jacobs; Christian Cordel.

Mehr von Volksfreund