Medaillenregen für Senioren

Medaillenregen für Senioren

Neunmal haben die Senioren-Leichtathleten der Region bei den deutschen Altersklassen-Hallenmeisterschaften in Erfurt auf dem Siegerpodest gestanden. Zweimal Gold, viermal Silber und dreimal Bronze gab es in Erfurt für den Leichtathletikbezirk Trier.

Erfurt. Es war wie so oft in den vergangenen Jahren: Für ein Drittel der Medaillen waren die Hochspringer verantwortlich. Diesmal war allerdings nur Jochen Staebel der Sprung ganz nach oben aufs Siegerpodest vergönnt. Gerade erst in die Altersklasse der 50- bis 54-Jährigen (M50) aufgestiegen, wurde der 50-Jährige vom Post-Sportverein Trier (PST) seiner Favoritenrolle gerecht. Es wurde allerdings knapper als erwartet. Bis 1,70 Meter hielten außer dem Trierer vier weitere Sportler mit. Doch 1,73 Meter meisterte nur Staebel - und zwar gleich im ersten Versuch. Auf weitere Sprünge verzichtete er.Einen Angriff auf den M50-Rheinlandrekord, wie ihn Staebel angekündigt hat, gab es also in Erfurt (noch) nicht. Die Marke hält seit neun Jahren mit 1,79 Metern Hans-Theo Nieder. Der Vorsitzende der LG Bitburg-Prüm (BP), seit drei Jahren in der M60 startberechtigt, müsste sich diesmal mit dem Vizetitel begnügen. Der 62-Jährige sprang mit 1,60 Meter zwei Zentimeter höher als im Verlauf des gesamten vergangenen Jahres. Doch der zwei Jahre jüngere Klemens Grißmer (Oberursel) legte noch drei Zentimeter drauf.Auch dem M65-Hochsprung-Titelverteidiger Bernd Schumacher von der TG Trier blieb "nur" Silber. Überragender Springer bei den 65- bis 69-Jährigen war mit 1,54 Metern und damit sechs Zentimetern Vorsprung vor dem Trierer Klaus Fischer aus dem sächsischen Olbernhau.Erfolgreichste Medaillensammlerin aus der Region war Christa Baum. Die 76-Jährige von der LG Bernkastel-Wittlich (BW) kehrte mit einer kompletten Medaillenkollektion nach Hause. Nach Silber im Kugelstoßen am Samstag (8,72 Meter mit zwei Kilogramm) ließ die in Kell am See lebende Sportlerin am Sonntag Bronze mit dem Diskus (17,28 Meter mit 750 Gramm) und den Titel im Hammerwurf (29,48 Meter mit zwei Kilogramm) folgen.Mit dem Ein-Kilo-Diskus war Baums Vereinskameradin Maria Johannes als W50-Dritte mit 27,85 Metern erfolgreich. Einen hervorragenden zweiten Platz hinter dem ehemaligen EM-Teilnehmer Andy Dittmar (Gotha/17,99 Meter) erreichte Michael Grüber. Der deutsche M35-Freiluftmeister von der LG Bernkastel-Wittlich stieß 13,65 Meter und damit die zweitbeste Weite, die er jemals mit der 7,26-Kilogramm-Kugel erzielt hatte. Die einzige Medaille für die Läufer der Region gewann Alfred Girault. Der 79-Jährige von der TG Trier wurde in 15:07,10 Minuten über 3000 Meter Dritter in der M75. Weitere Ergebnisse: Seniorinnen W50, Hoch: 7. Maria Johannes (LG Bernkastel-Wittlich) 1,27 m. W55, 3000 m: 5. Birgit Bohlen (BP) 13:17,56 Minuten.Senioren M40, 800 m: 9. Jürgen Hein (PST Trier) 2:14,15 Minuten. M45, Diskus: 5. Wolfgang Baum (LG Bernkastel-Wittlich) 35,39 m.Hammer: 5. Baum 41,11 m. Speer: 8. Baum 43,88 m. M55, Hoch: 6. Robert Loskill 1,45 m. M60, 3000 m: 6. Hans-Josef Leinen 11:03,26 Minuten (beide LG Bitburg-Prüm). teu