Sport und Gesundheit Mit dem Volksfreund fit in der Frühling – Wir zeigen, wie’s geht (Video)

Trier · Sport in der Gruppe ist in diesen Wochen nicht möglich. Trotz der Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie kann jeder etwas für seine Fitness tun. Die neue Volksfreund-Serie zeigt, wie das auch alleine gelingen kann.

 Nordic Walking, Laufen, Radfahren - Fitnesscoach Jens Nagel zeigt, wie es Spaß macht und wie der Einstieg gelingt.

Nordic Walking, Laufen, Radfahren - Fitnesscoach Jens Nagel zeigt, wie es Spaß macht und wie der Einstieg gelingt.

Foto: Rainer Neubert

Bewegung ist gesund – vor allem im Alter. Diese wissenschaftliche Erkenntnis gilt auch in den schwierigen Zeiten der Covid-19-Pandemie. „Für den Einstieg ist es nie zu spät“, sagt Professor Ingo Froböse, Leiter des Zentrums für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln. Auch wer sein Leben lang unsportlich war, kann mit 60 noch anfangen und schnell sichtbare Erfolge erzielen. Wie dies gelingen kann, zeigt der Trierische Volksfreund in seiner neuen Serie (siehe Info) mit dem Sportpädagogen und Fitnesscoach Jens Nagel (getFit). „Nicht jede Sportart ist für jeden gleich gut“, weiß der 42-Jährige. „Zwei Stunden Training pro Woche gelten als Maßstab dafür, ab wann Körper und Geist auch bei jüngeren Menschen profitieren.“