1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Mit den Vierbeinern über Schnee und Eis

Mit den Vierbeinern über Schnee und Eis

Off Snow – mit dem Wagen statt auf dem Schlitten – ist es bei der deutschen Meisterschaft im Schlittenhunde-Wagenrennen durch den noch recht leicht verschneiten Odenwald gegangen. Gabi Lames aus Hillesheim ergatterte Silber.

Die Hillesheimerin Gabi Lames hat am vergangenen Wochenende in Mudau-Reisenbach im Odenwald bei der Deutschen Meisterschaft im Schlittenhundewagenrennen „Off Snow“ den zweiten Platz in der Kategorie B (sechs Hunde) begelgt und ist somit deutsche Vizemeisterin.

Gabi Lames betreibt den Schlittenhundesport mit ihren Siberian Huskies seit 1991. Jedes Jahr beginnt bereits im Spätsommer, wenn die Temperaturen am Morgen noch unter 10°C liegen, für die Huskies von Gabi Lames die Saison. Nach der Sommerpause werden die sechs Tiere, die zum Team gehören, zunächst auf kurzen Strecken von wenigen Kilometern an die Arbeit vor dem Trainingswagen, der in der schneelosen Zeit als Ersatz für den Schlitten gilt, gewöhnt. Bis Spätherbst wird dann nach und nach auf die Renndistanz hin Kraft und Ausdauer trainiert, bis das Team dann ab etwa Ende Oktober immer wieder mal am Wochenende zu verschiedenen Rennen, die meist zwischen 150 km bis 300 km von Hillesheim entfernt stattfinden, anreist. In dieser Saison konnte das Team bereits an drei Rennen teilnehmen, wobei zweimal der erste Platz (in Leidenhofen und Wintermühle) und jetzt die Vizemeisterschaft eingefahren wurde. Dies ist bisher der größte Erfolg, nachdem das Team bereits im Jahr 2008 Westcup-Sieger wurde.

Erzogene Huskies als Markenzeichen

Gabi Lames, die in Hillesheim eine Hundepension mit angeschlossener Hundeschule und einen Hundefrisörsalon betreibt, legt vor allem auch Wert auf einen guten Grundgehorsam bei ihren Huskies. Meist wird sie auf den Schlittenhunderennen, wenn die Hunde ruhig und relaxt am Start auf das „Go“-Zeichen warten, für ihr diszipliniertes Team bewundert. Denn üblicherweise gilt in Musherkreisen (Schlittenhundeführer) die Meinung, Huskies, die erzogen sind, könnten nicht mehr erfolgreich laufen.

Das Team wird in dieser Saison noch an anderen Rennen teilnehmen und ist somit immer wieder mal in Deutschland und im benachbarten Ausland auf diversen Schlittenhunderennen anzutreffen.