Mit Schlussläuferin Dahlmeier aufs Treppchen

Mit Schlussläuferin Dahlmeier aufs Treppchen

Als Schlussläuferin hat Laura Dahlmeier die Biathlon-Staffel beim Heim-Weltcup in Ruhpolding auf das Podest geführt. Das Quartett wurde Dritter.

Ruhpolding. Überglücklich riss Laura Dahlmeier die Arme in die Luft, dann bestürmten Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz und Franziska Preuß die deutsche Staffel-Schlussläuferin im Hexenkessel von Ruhpolding. Mit beinahe schon unglaublicher Kaltschnäuzigkeit am Schießstand hatte die 21-jährige Dahlmeier beim Heim-Weltcup hinter Tschechien und Weißrussland eine tolle Aufholjagd gekrönt und Rang drei gesichert. "Am Anfang hat es nicht nach einer Podestplatzierung ausgeschaut. Aber wir waren ein gutes Team und sind jetzt super happy über das Ergebnis", sagte Dahlmeier nach der Siegerehrung im Schneeregen. Am Donnerstag wollen es die Männer den Frauen nachmachen. "Wir haben immer Chancen. In den letzten beiden Staffeln haben wir sehr gute Leistungen gezeigt. Dass es für das Podest nicht gereicht hat, ist schade, aber wir hoffen, dass wir das nun nachholen können", sagte Bundestrainer Mark Kirchner.

Mehr von Volksfreund