Mit viel Ausdauer um die Dauner Maare

Mit viel Ausdauer um die Dauner Maare

Mit Jens Roth, Andreas Theobald, Tim Dülfer und Marc Pschebizin an der Spitze kämpfen am Samstag in Schalkenmehren die besten Ausdauerdreikämpfer der Region um den Landesmeistertitel im Crosstriathlon. Die Zuschauer erwartet ein Rennen auf spektakulären Strecken.

Schalkenmehren. Alles andere als der dritte Sieg von Jens Roth auf der sogenannten Vulkandistanz über 1500 Meter Schwimmen, 32 Kilometer Mountainbike fahren und neun Kilometer Crosslauf wäre eine Riesenüberraschung. Der 28-Jährige von Tri Post Trier, der schon 2012 und 2015 Schnellster auf dem anspruchsvollen Parcours rund um die drei Dauner Maare war, geht als frischgebackener deutscher Crosstriathlon-Meister ins Rennen. Mit Andreas Theobald, Tim Dülfer und seinem Trainer Marc Pschebizin bringt sich Roth die Konkurrenz aus dem eigenen Verein mit. Auf der Sprintdistanz (750 Meter, 20 Kilometer, sechs Kilometer) geht der Sieger von 2014, Nicolas Krämer vom Tri-Team SV Gerolstein als Favorit ins Rennen. Insgesamt stehen nach Ende der Online-Meldefrist am vergangenen Sonntag 317 Namen in der Meldeliste. 35 weniger, als vor einem Jahr. Nachmeldungen sind am Samstag vor Ort um 10 Uhr (Gesundland-Strecke) beziehungsweise bis 13 Uhr (Sprint- und Vulkandistanz) möglich. Zeitplan: 11 Uhr Schüler A/Jugend B/Gesundland-Vulkaneifel-Triathlon (250 Meter Schwimmen, 10 Kilometer MTB, 2500 Meter Laufen), 14 Uhr Vulkan-Distanz (1500 Meter - 32 Kilometer - 9 Kilometer) und Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen - 20 Kilometer - 6 Kilometer), 20 Uhr Siegerehrung Sprint- und Vulkandistanz, 21 Uhr After-Race-Party. teu Weitere Informationen im Internet unter laufen.volksfreund.de