1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Motivation für sportliche Botschafter

Motivation für sportliche Botschafter

Zum sechsten Mal veranstalten Volksfreund, Ironman Club und weitere Partner die regionale TV-Sportlerwahl. Morgen werden alle 35 Nominierten im Volksfreund vorgestellt, bis 25. Februar können Sie Ihre Stimmen abgeben.

Bitburg. "Da bin ich sehr neugierig, wie die Sympathien verteilt sein werden." Joachim Streit, Landrat des Eifelkreises Bitburg-Prüm, ist erstmals Schirmherr der TV-Sportlerwahl und wird am 8. März mitfiebern, wenn im Kurfürstlichen Palais in Trier die Sieger gekürt werden. Bei der gestrigen "Startschuss-Pressekonferenz" in der Kreissparkasse Bitburg-Prüm würdigten alle Teilnehmer die Bedeutung der regionalen Sportlerwahl: "Der Vereinssport sagt Danke für diese Aktion", betonte Peter Michaeli, Vorsitzender des Sportkreises Bitburg-Prüm. "Die Sportlerwahl ist gut für die Region, denn Sportler sind hervorragende Botschafter", ergänzte Ingolf Bermes, Vorstand der Kreissparkasse Bitburg-Prüm. "Der regionale Sport muss sich nicht verstecken, nirgendwo in Rheinland-Pfalz gibt es mehr Bundeskader-Athleten als hier", meinte Klaus Klaeren, Chef der Trierer Sportakademie.
Deren Mitarbeiter werden Ende Februar wieder reichlich Arbeit haben, denn sie werden die Stimmen auszählen - im Vorjahr waren es fast 50 000 Einzelstimmen. "Wir wollen mit der TV-Sportlerwahl Leistungen anerkennen und Sportler würdigen, die ihre Ziele erreicht haben. Die TV-Sportlerwahl ist vor allem für Nachwuchsathleten eine besondere Motivation", meinte Rainer Düro, Vorsitzender des Ironman Clubs und "Gründervater" der zum sechsten Mal veranstalteten Wahl. "Zu den Nominierten zu gehören ist schon toll, dann aber mit bekannten Sportlern auf der Bühne zu stehen und geehrt zu werden, ist ein einmaliges Erlebnis", bekannte auch Läufer Marc Kowalinski, der schon mehrfach zu den Nominierten zählte.
Morgen stellt der TV auf einer Doppelseite alle 35 Sportler, Trainer und Mannschaften sowie Nachwuchsathleten und -teams vor, die in sieben Kategorien zur Wahl stehen. Auf dieser Seite finden Sie dann auch den Sportlerwahl-Coupon, mit dem Sie Ihre Stimmen abgeben können. Daneben kann man auch online und telefonisch teilnehmen. Zudem liegen in allen regionalen Sparkassen-Filialen insgesamt 10 000 Abstimmungs-Flyer aus.
Am Beispiel von Ruderer Richard Schmitt machte Düro die Entwicklung der Sportlerwahl fest: "Vor sechs Jahren belegte er bei den Nachwuchssportlern Rang fünf, nun ist der Trierer nicht nur dreifacher Weltmeister, sondern auch zweifacher Sieger der TV-Sportlerwahl." Zugleich betonte Düro aber auch: "Breitensport ist die Basis für den Spitzensport." Die allgemeine Bedeutung des Sports lobte Wolfgang Scholtes, Chef von Fliesen und Sanitär Scholtes, neben der Bitburger Braugruppe und dem Sportbund Rheinland weiterer Partner der TV-Sportlerwahl: "Der Sport knüpft das Netz, um Jugendliche aufzufangen."
Und nicht nur der Sport gewinnt bei der TV-Sportlerwahl, sondern auch alle Teilnehmer: Unter denen, die bis 25. Februar ihre Stimmen abgeben, werden wieder tolle Preise verlost.