| 14:08 Uhr

Motorboot: EM-Rennen in Traben-Trarbach beginnen bei strömendem Regen

FOTO: Jürgen C. Braun
Traben-Trarbach. Verspätetes Spektakel auf der Mosel vor Traben-Trarbach: Bei teils strömendem Regen und heftigen Wellen begannen am Samstagmorgen die Highlights zum 35. Motorboot-Sportevent in Höhe der Doppelstadt. Jürgen C. Braun

Traben-Trarbach. Die Veranstaltung war am ersten Juni-Wochenende wegen des damaligen Hochwassers abgesagt worden. Nach intensiven Vorbereitungen des Ausrichters, der Sport-Eventagentur Traben-Trarbach unter Ingo Kaspari, wurde das sportliche und touristische Spektakel auf der Mittelmosel nun doch noch in die Tat umgesetzt.

Für die Doppelstadt bedeutet das ein mit vielen Attraktionen voll gepacktes verlängertes Wochenende rund um den "Tag der Deutschen Einheit" am Montag. Denn zeitgleich mit den Motorboot-Rennen, die auf einem 600 Meter langen Rundkurs ausgetragen werden, findet in Traben-Trarbach am Wochenende auch noch das Marktplatzfest statt, das ebenfalls viele Gäste und Einheimische mobilisiert. Vor allem die Beherbergungsbetriebe in der Stadt und im näheren Umfeld profitieren von der verspäteten Auflage des Wassersport-Festivals.

Die Rennen, zu der insgesamt mehr als 50 Teams aus Europa und Übersee angereist sind, gehören auch in diesem Jahr wieder zur Europameisterschaften in den Klassen "Osy 400" und "0 500". Demzufolge waren die Besten der Besten in ihren Klassen am Steg, um im vorletzten EM-Lauf dieses Jahr noch wichtige Punkte bei der Titelvergabe zu sammeln. Auch einige lokale Starter aus Traben-Trarbach waren am Start. Für sie war es nach dem Ausfall ihres Heimrennens vor drei Monaten doch noch ein zufriedenstellender Abschluss des Jahres.

Die Rennen begannen am Samstagmorgen mit den ersten Zeittrainings und Qualifikationen unter denkbar schwierigen Bedingungen. Die letzten Rennen werden am späten Sonntagnachmittag frei gegeben. Der Veranstalter hofft zumindest am Sonntag noch auf bessere Witterungsverhältnisse und damit auch regen Zuschauerzuspruch. Zwischendurch wird die Personenschifffahrt immer wieder frei gegeben, um den Schiffsverkehr auf der Mosel im Spätherbst nicht zu beeinträchtigen. (jüb)