Mountainbike: Rasante Abfahrten im Moselort Neef

Mountainbike: Rasante Abfahrten im Moselort Neef

Als vorletzter Station des Eifel-Mosel-Cups (EMC) der Mountainbiker kommt dem Rennen in Neef am Pfingstsonntag (15. Mai) eine besondere Bedeutung zu: Philipp Schmidt (X-Sport Kastellaun) in der Hobbyklasse der 19- bis 29-Jährigen kann in Sachen EMC-Gesamtsieg genauso wie Sascha Schwindling (Team Herzlichst Zypern) bei den 30 bis 39 Jahre alten Lizenzfahrern, Boris Zerdan (Bike Aid) bei den 40- bis 49-Jährigen Hobbysportlern und Uwe Blechschmidt (Team Custom-Cycling) bei den über 50-Jährigen schon alles klar machen. Bei den Frauen ist Emma Eydt (TV Queidersbach) nach Siegen in Fell und Bekond Favoritin auf den Cup-Sieg.

Das MTB-Rennen in Neef verspricht wie das in Traben-Trarbach eine spektakuläre und zuschauerfreundliche Kombination aus Stadt-, Weinbergs- und zudem Waldrennen zu werden. Die Mountainbiker rasen auf jeder Runde über das Kopfsteinpflaster des Ortskerns. Schweißtreibend wird der lange Anstieg den Assersberg hinauf. Hohe Adrenalinpegel verspricht die anschließende Abfahrt über teils extra angelegte Pfade. Das Jugendrennen (bis 14 Jahre) wird um 11 Uhr gestartet. Alle übrigen Mountainbiker gehen um 12.30 Uhr auf die Strecke. Die zurückzulegende Rundenzahl errechnet sich dabei in der Regel nach der Zeit, die die Spitze für die erste Runde benötigt, oder wird vorab gekanntgegeben. Anmeldungen sind vor Ort bis eine Stunde vor dem Start möglich. teu