Multitalent und Dauersieger

Über 250 Mädchen und Jungen haben bei den Volksfreund-Nachwuchsläufen im Rahmen des Bitburger-Silvesterlaufs in Trier teilgenommen - und sich sportlich aus dem alten Jahr verabschiedet. Die Sieger kamen aus Hermeskeil, Saarbrücken und von der Ausonius-Grundschule in Trier.

Trier. "Dreimal die Woche Fußball, zweimal Schwimmen." So lautete die Antwort von Toan Kuhl, wie oft er pro Woche denn läuft. Kuhl, der für das Gymnasium Hermeskeil startet, ist ein Multitalent, denn auch ohne spezielles Lauftraining setzte er sich beim TV-Jungenlauf im Rahmen des 24. Bitburger Silvesterlaufs in Trier gegen 151 Konkurrenten durch, am Ende hatte er die ein Kilometer lange Runde in 3:20 Minuten absolviert und lag vor Leon Trabert (Ahrweiler) und Grischa Walzert (Saarbrücken). Der Spaß stand bei den über 250 Läufern und Läuferinnen in den TV-Nachwuchsläufen im Vordergrund, wie immer waren die Eltern am Start nervöser als ihre Kinder, die sich noch vor dem Ertönen des Signals mit TV-Maskottchen Lucky fotografieren ließen. Im TV-Mädchenlauf (102 Teilnehmerinnen) präsentierte sich Siegerin Jana Berger wortgewandt bei der Siegerehrung: "Ich habe immer in Führung gelegen, rechts und links sind nicht mehr so viele neben mir gelaufen", sagte sie Moderator Wolf-Dieter Poschmann. Beste regionale Teilnehmerin über einen Kilometer war Anna Fischer vom PST als Dritte. Die drei jeweils Schnellsten in beiden TV-Läufen erhielten Präsente vom TV-Laufportalpartner Nürburg-Quelle.
Eine "ewige Serie" hielt auch in 2013: Wie schon "fast immer" wurde die Ausonius-Grundschule Trier als teilnehmerstärkste Schule (53 Läuferinnen und Läufer) mit einem Preisgeld von 300 Euro ausgezeichnet. BP

Mehr von Volksfreund