1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Na endlich: Leiwen bringt Vollernter zum Einsatz

Na endlich: Leiwen bringt Vollernter zum Einsatz

Die SG Wittlich hat mit einem 2:0-Erfolg gegen Ralingen die Spitze erobert. Punktgleich auf Augenhöhe bleibt Mehring, das mit 3:1 in Oberweis gewann. Osburg verteidigte mit einem Remis gegen Krettnach den dritten Platz.

SG Wittlich/Lüxem - SG Ralingen 2:0 (0:0). In Lüxem wäre die Defensivtaktik der Gäste fast aufgegangen. Mit einer doppelten Viererkette verteidigten die Sauertaler ihren Strafraum und trieben die unentwegt anstürmenden Gastgeber fast zur Verzweiflung. Sekunden vor dem Pausenpfiff schien das Bollwerk der Gäste zu brechen, doch Marcel Ritz traf mit einem fulminanten Schuss nur den Torpfosten des Ralinger Gehäuses. Im zweiten Abschnitt bot sich das gleiche Bild. Wittlich schaltete in den Vorwärtsgang, Ralingen wartete auf Konter. Erst acht Minuten vor dem Spielende fiel der erlösende Führungstreffer für den neuen Tabellenführer, als Tobias Stoffel aus gut 35 Metern Maß nahm und das Leder genau in den Torwinkel drosch. Drei Minuten später markierte Ariel Podgorski auf Vorarbeit von Yannic Nau den entscheidenden zweiten Treffer.
SG Osburg/Thomm - SV Krettnach 1:1 (1:1). In Osburg überzeugte Krettnach mit der besseren Spielanlage, doch am Ende reichte es nicht zum ersten Saisonsieg. Wiederholtes Pech hatten die Gäste beim Abschluss, allein Nicolas Hubo traf zwei Mal den Torpfosten. Beim offenen Schlagabtausch im ersten Abschnitt nutzten die Hochwälder den ersten ernsthaften Angriff zur Führung. Peter Leineweber zog aus 18 Metern zum 1:0 ab (13.). Auf Vorlage von Patrick Dres markierte Benjamin Becker in der 31. Minute den verdienten Ausgleich für Krettnach. Nach dem Pausensprudel verstärkte Osburg seine Offensive, doch Michael Höllen setzte einen Freistoß neben das Tor (47.), und nach der Gelb-Roten Karte für Krettnachs Kevin Herz (80.) verpasste Nico Thömmes mit einem harten Distanzschuss nur knapp das Ziel. Aber auch Krettnach hatte durch Manuel Berg und den eingewechselten Bastian Jung gute Siegchancen.
SV Leiwen-Köwerich - SG Auw 4:1 (2:0). In Leiwen ist der Knoten geplatzt. Im vierten Saisonspiel konnten die überlegenen Moselaner gegen den Ex-Rheinlandligisten von der Our endlich die ersten Punkte einfahren. Leiwen begann nervös und fand nur schwer ins Spiel. Erst die befreiende Führung durch Carsten Justus (29.) löste bei den Moselanern die Bremse, und kurz vor der Pause legte Nico Toppmöller zum 2:0 nach (43.). "Danach hatten wir die Partie im Griff und haben guten Fußball gespielt", sprach SVK-Coach Christian Mergens von einem überlegenen Spiel seiner Elf, die durch Daniel Alsina-Fonts (60.) und Pascal Lex (40.) den Vorsprung auf 4:0 ausbauen konnte. Erst in der Schlussminute hatte Auws Marvin Funk mit einem platzierten Freistoß zum 1:4 Erfolg. Ab der 72. Minute mussten die Eifeler in Unterzahl spielen, nachdem sich Manuel Leuther die Gelb-Rote Karte abgeholt hatte.
SV Konz - SG Landscheid 1:1 (0:1). Konz begann mit Druck und Drang, doch Matthias Götze und Michael Kupper-Stöß verpassten überhastet die Führung. Die kalte Dusche für die Zöllner-Elf folgte in der 20. Minute, als Volker Kollay einen kapitalen Torwartfehler der Heimelf nutzte und auf Vorlage von Tim Reuland die Landscheider Führung markierte. Die Konzer Aufholjagd hatte erst nach 60 Minuten Erfolg. Merlin Weis erzwang auf Zuspiel von Kupper-Stöß das 1:1. In der Schlussphase blieben die Gäste mit einem Lattentreffer von Philipp Mies im Pech, auf Konzer Seite vergab Stefan Becker eine gute Siegchance.
SG Oberweis - SV Mehring II 1:3 (1:1). Vor 300 Zuschauern entwickelte sich in Oberweis eine gutklassige Partie, in der die Gäste spielerisch gefielen. Oberweis kämpfte sich aber in die Partie und hatte in der 20. Minute Grund zum Jubel, als Johannes Enders das 1:0 erzielte. Acht Minuten später fanden die Gäste mit dem Ausgleich von Patrick Jäckels in die Partie zurück. Oberweis ließ nicht locker, legte nach Wiederbeginn einen Zahn zu, doch die erneute Führung blieb den Eifelern durch die Abseitsstellung des Schützen Simon Lehnen versagt (62.). In der letzten halben Stunde spielte Mehring seine Routine aus und holte sich die Siegpunkte. Sven Kohlei setzte einen 25-Meter-Freistoß zum 2:1 in die Oberweiser Maschen (72.), und in der vierten Minute der Nachspielzeit beseitigte Pascal Mertens mit dem 3:1 alle Zweifel am Gästesieg.
SG Zell - SG Laufeld 5:3 (3:2). Im torreichen Kellerderby behielt Zell die Oberhand. Laufeld ging durch Patrick Rieder in Führung (15.), doch ein Doppelschlag von Peter Klaus (16./19.) brachte die Wende zugunsten der Heimelf. Tobias Lauterborn erhöhte auf 3:1 (26.). Laufeld hielt dagegen und glich durch Manuel Back (39.) und Rieder (51.) aus. In der Schlussphase trafen Lauterborn (75.) und Özgür Akin (83.) zum Zeller Sieg. Überschattet wurde der Zeller Sieg von der Verletzung von Sascha Schmitz, der sich das Wadenbein brach. J.W.