| 20:43 Uhr

Nationale Spitze zu Gast beim Adventslauf in Zell

Zell. Deutschlands schnellster 1000-Meter-Läufer Abdi Uya Hundesa und zweitbester Hindernisläufer Nico Sonnenberg kämpfen am Sonntag (13. Dezember) beim Zeller Raiffeisenbank-Adventslauf um den Sieg. Mehr als 500 Läufer werden erwartet. Der Weihnachtsmann verteilt Schokolade.

Zell. Sicher, ob er im vierten Anlauf an der Mosel gewinnt, ist sich Nico Sonnenberg nicht. "Ich bin mal gespannt, ob die Vorbereitung in diesem Jahr für den Sieg ausreicht", sagt der Hindernisspezialist aus Frankfurt, der direkt aus dem Trainingslager in Kenia an die Mosel kommt. Denn mit Abdi Uya Hundesa (LG Lahn-Aar-Esterau) will der jahresschnellste 1000-Meter-Läufer im DLV (2:20,84 Minuten) und Hallen-DM-Dritte sein Adventslauf-Debüt feiern. Der gebürtige Äthiopier, der auf die deutsche Staatsbürgerschaft wartet, habe das Potenzial, den Fünf-Kilometer-Veranstaltungsrekord von 14:16 Minuten zu knacken, glaubt Klaus Klaeren.Der Verbandstrainer aus Mertesdorf kann seinen fünften Adventslauf-Sieg als Betreuer feiern. Viermal (2005-07, 2011) siegte Klaeren-Schützling Marc Kowalinski. Der 37-Jährige vom Post-SV Trier (PST) kehrt im Staffelrennen (14 Uhr) nach Zell zurück. Zusammen mit Stefan Henn von der Trierer Sportakademie hat er jugendliche Flüchtlinge auf den Teamwettbewerb vorbereitet, der über viermal 1000 Meter geht. Aussichtsreichster Starter aus der Region im Hauptrennen um 14.45 Uhr dürfte Yannik Duppich (LG Vulkaneifel) werden. Der ehemalige Cross-EM-Teilnehmer bringt gleich den Belgier Christoph Gallo mit. Außerdem haben sich der deutsche Jugendmeister Moritz Beinlich (LG Rhein-Wied) und der DM-Siebte Thorben Dietz (LG Dorsten) angesagt. Favoritin bei den Frauen ist mit Nora Schmitz eine PST-Läuferin. teu volksfreund.de/laufen