Neue Gürtel für Trierer Karatekas

Trier · Der Karate- und Sportverein Trier (KST) - mit über 240 aktiven Karatekas einer der größten Karatevereine im rheinland-pfälzischen Karateverband - hat für seine Vereinsmitglieder eine Gürtelprüfung durchgeführt. Nach einer mehrmonatigen intensiven Trainingsvorbereitung strebten zwölf Karatekas nach den nächsthöheren Gurtfarben.

Als Prüfer fungierten Marco Müller und Thomas München, beide B-Prüfer des Deutschen Karateverbandes. Die Prüfungsinhalte bestanden aus Kihon (Grundschultechniken), Kata (Vorführform gegen einen oder mehrere imaginäre Gegner) und Kumite (von festgelegten Partnerübungen bis hin zum Freikampf). (red)/Foto: privat Folgende Karatekas legten erfolgreich die Gürtelprüfung ab: Weißgurt: Egon Müller; Gelbgurt: Abigail Schroer, Matthias Specht, Andreas Konz, Marco Horsch; Orangegurt: Melissa Gräf, Michelle Shelkov; grüne Spitze: Vincent Gerhard; Blaugurt: Kristin Bösen, Elisa Schiff-Dinis Violettgurt: Erich Schwaller, Till Grandjean.