| 21:13 Uhr

Nur zwei regionale Kegler auf dem Podest

Dominik Werner vom KSC Daun-Weiersbach. Foto: DSKB
Dominik Werner vom KSC Daun-Weiersbach. Foto: DSKB FOTO: (g_sport
Salzgitter. Der Medaillenertrag bei den Deutschen Meisterschaften der Scherekegler in Salzgitter ist für die Teilnehmer aus den heimischen Vereinen mit nur zwei Podestplätzen äußerst gering ausgefallen. Dominik Werner vom KSC Daun-Weiersbach sorgte mit dem Deutschen Meistertitel im U24-Einzel für den größten Erfolg. Christian Junk (SK Gilzem) gewann im gleichen Wettbewerb Silber.

Salzgitter. Die schon oftmals sehr erfolgreichen U24-Kegler aus der Region haben auch das 20-köpfige Teilnehmerfeld der Deutschen Meisterschaften in Salzgitter dominiert. Schon im Vor- und Zwischenlauf machten Dominik Werner, Christian Junk und Titelverteidiger Mike Reinert jeweils die ersten drei Plätze unter sich aus. Im Endlauf dann das gleiche Bild: Nach einem tollen Dreikampf sicherte sich der 20-jährige Dominik Werner die Goldmedaille und verwies U24-Weltmeister Christian Junk auf den Silberrang. Vorjahressieger Mike Reinert aus Konz, der aus Studiengründen für den RSV Remscheid startet, erkegelte sich diesmal die Bronzemedaille. Mirus düpiert die Konkurrenz

Im Herren-Einzel düpierte Landesligaspieler Alexander Mirus die Konkurrenz aus der Bundesliga. Der Bielefelder wurde überraschend Deutscher Meister vor Lokalmatador Carsten Schinke. Bronze sicherte sich Holger Mayer, vor Kai Knobel (Riol). Knobel spielte auch im Mannschaftswettbewerb hervorragend. Mit 887 Holz, der besten Leistung aller Starter, brachte er den KSV Riol zunächst in Führung. Anschließend verloren die Moselaner jedoch an Boden und mussten sich am Ende mit dem fünften Platz begnügen. Holger Mayer (Heddert) und Markus Gebauer (Mertesdorf) wurden hier mit dem Team des KV Nordsaar wie im Vorjahr wieder Deutscher Meister. Im Damen-Einzel lag im Vorlauf die Hürde für das Erreichen der nächsten Runde bei 820 Holz. Für Iris Gebauer (808) und Simone Schnorpfeil (770) vom KSV Riol reichte es nicht für den Zwischenlauf. Die Paarkämpfe verliefen enttäuschend für die Starter aus der Region. Das Gilzemer Duo Pacal Petry/Cristian Junk verpasste auf Platz neun im Vorlauf bei Holzgleichheit mit viel Pech das Weiterkommen unter die besten acht. Ähnlich erging es Verena Fuck und Simone Schnorpfeil vom KSV Riol. Auch sie erreichten nur Platz neun und schieden aus. Aus den Altersklassen-Disziplinen gab es ebenfalls nur wenige Erfolgsmeldungen. Die Herren-A des KSV Riol kam als Viertplatzierte im Mannschaftswettbewerb den Podestplätzen noch am nächsten. 26 Holz fehlten zum Bronzerang, der an den SK Münstermaifeld mit dem Köveniger Alfred Mitscher ging. Im Herren-B Einzel trat Mitscher als Titelverteidiger an. Doch in Salzgitter fehlten dem letztjährigen Deutschen Meister im Vorlauf fünf Holz für das Erreichen der nächsten Runde. neu Ergebnisse U24 (m): 1. Dominik Werner (Daun-Weiersbach) 916, 2. Christian Junk (Gilzem) 887, 3. Mike Reinert (Remscheid) 870; U24 (w): 14. Jennifer Adams (Trier) 743, 18. Janine Werner (Daun-Weiersbach) 708; Herren Einzel: 1. Alexander Mirus (Bielefeld) 882, 2. Carsten Schinke (Salzgitter) 869, 3. Holger Mayer (Nordsaar) 867, 4. Kai Knobel (Riol) 856; Damen Einzel: 12. Iris Gebauer (Riol) 808, 17. Simone Schnorpfeil (Riol) 770; Mixed-Paarkampf: 15. J. Werner/D. Werner (Daun-Weiersbach) 620, 16. Schnorpfeil/Schneider (Riol) 616, Herren-Paarkampf: 1. Schöneberger/Mayer (Nordsaar) 783, 9. Petry/Junk (Gilzem) 693, 10. D. Werner/P. Werner (Daun-Weiersbach) 674,; Damen-Paarkampf: 9. Fuck/Schnorpfeil (Riol) 649; Herren-A Einzel: 15. Manfred Göbel (Trier) 777, 18. Rolf Zimmer (KSV Tälchen) 768, 19. Dieter Grün (KSV Tälchen) 764; Herren-B Einzel: 1. Gerd Köhl (Münstermaifeld) 838, 11. Alfred Mitscher (Münstermaifeld) 805. Herren Verein: 1. KV Nordsaar 3446, 5. KSV Riol 3347; Damen Verein: 1. KV Mittelsaar 3270, 7. KSV Riol 3132; Damen-A Verein: 1. KV Nordsaaar 3155, 7. SK Gilzem 2809; Herren-A Verein: 1. SKV Salzgitter 3375, 4. KSV Riol 3242, 8. SKV Trier 3153. Herren-B Verein: 1. VHK Herne 3188, 6. SKV Trier 3071.