Olympiateilnehmer ist Favorit beim Ralinger Sauertallauf

Olympiateilnehmer ist Favorit beim Ralinger Sauertallauf

Ralingen. Schnell, nicht nur, was die Laufzeiten betrifft, verspricht der 28. Ralinger Sauertallauf am Sonntagvormittag zu werden.

Bei der vom Trierischen Volksfreund präsentierten Traditionsveranstaltung gibt es seit der Wiederauflage im vergangenen Jahr nur zwei Rennen: den Frühstückslauf über drei Kilometer (10.15 Uhr) und den Hauptlauf über zehn Kilometer (11 Uhr). Die Langdistanz gilt außerdem als Wertungslauf zum Bitburger 0,0% Läufercup.
Start/Ziel: Grundschule Ralingen
Strecke: Der offiziell vermessene Zehn-Kilometer-Parcours führt mit nur geringen Höhenunterschieden über den Sauertalradweg bis kurz vor den Ralinger Ortsteil Wintersdorf und zurück.
Favoriten: An dem aus Äthiopien stammenden und in Luxemburg lebenden Olympiateilnehmer Yonas Kinde führt über zehn Kilometer kein Weg vorbei. Auf ihre Chance lauern werden aber auch Andreas Theobald, der 2015 Dritter war, sowie Alexander Bock und Dominik Werhan (alle PST Trier). Bei den Frauen muss sich Yvonne Engel vom Lauftreff Schweich gegen die Luxemburgerinnen Tania Harpes und Tania Ley durchsetzen.
Anmeldung: Am Sonntag bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Lauf in der Grundschule Ralingen. teu

Mehr von Volksfreund