1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Paralympics: Sitzvolleyballer werben um Unterstützung

Paralympics: Sitzvolleyballer werben um Unterstützung

Nach dem Jubel beginnt die ernsthafte Vorbereitung: Die deutsche Sitzvolleyball-Nationalmannschaft mit dem Teammanager Christian Heintz aus Bodenbach (Vulkaneifelkreis) hatte sich im Oktober des vergangenen Jahres für die Paralympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro qualifiziert (7. bis 18. September). In Brasilien strebt das Team eine Medaille an - so wie 2012 in London, wo es überraschend Bronze gab.


Im Gegensatz zu mehreren Konkurrenten (Bosnien-Herzegowina, Iran, Brasilien, Ägypten, Russland oder China) sind die deutschen Sitzvolleyballer Amateure. Sie betreiben ihren Sport neben Beruf, Ausbildung oder Studium. Jetzt im Paralympics-Jahr sind viele gemeinsame Lehrgänge und Trainingseinheiten notwendig, um möglichst eingespielt nach Rio zu reisen.
Zur Finanzierung zweier Trainingslager im Sommer, zu denen eines der Weltklasseteams aus dem Iran oder Brasilien eingeladen werden soll, hat die Mannschaft eine so genannte Crowdfunding-Aktion gestartet. Via Internet wird um finanzielle Unterstützung gebeten - es geht um knapp 8000 Euro. Spender bekommen im Gegenzug eine von mehreren Sachprämien.
Weitere Informationen gibt es unter der Webadresse beta.fairplaid.org/# !unser-medaillentraum-fuer-rio bl