1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Pokal: Badem strauchelt, Flutlichtausfall in Geisfeld

Pokal: Badem strauchelt, Flutlichtausfall in Geisfeld

Stadtkyll (L.S.

) Mit der SG Badem/Kyllburg/Gindorf ist ein weiterer Rheinlandligist in der zweiten Runde des Fußball-Rheinlandpokals ausgeschieden. Der Gegner, Bezirksligist SG Schneifel Auw, gewann mit 3:1. Mit einem Doppelschlag von Jan Merkes (23.) und Jan Pidde (28.) legten die Gastgeber zwei Tore vor. Mit einem Freistoßtreffer hielt Badems Daniel Robertz in der 31. Minute die Hoffnungen der Gäste am Leben. Den Knockout musste Badem fünf Minuten vor Schluss hinnehmen, als erneut Pidde die Lücke fand.
"Mit dem klaren Chancenplus und der reiferen Spielanlage haben wir hochverdient die dritte Runde erreicht", sagte Schneifel-Trainer Jörg Stölben. Er blickte bereits voraus: "Entweder wir bekommen einen schlagbaren Gegner oder aber einen Kracher zugelost. In jedem Fall wünsche ich mir ein Heimspiel."
Die Partie der SG Geisfeld gegen den klassenhöheren SV Morbach wurde unterdessen in der Halbzeitpause beim Stand von 0:1 (Torschütze Casmir Mbachu) wegen eines Flutlichtdefekts abgebrochen. Im Hochwald fielen gleich zwei Flutlichter aus. Die Partie wird am kommenden Mittwoch, 13. September, 19.30 Uhr, nachgeholt.