Punktepause für das Führungsquartett

DJK St. Matthias - SG Zell 4:0 (1:0) Eine deutliche Abfuhr erteilte der Aufsteiger aus Trier-Feyen dem Titelaspiranten aus Zell.

 Benjamin Duckart von Wallenborn (links) grätscht gegen Patrick Knopp von Thomm. TV-Foto: Hans Krämer

Benjamin Duckart von Wallenborn (links) grätscht gegen Patrick Knopp von Thomm. TV-Foto: Hans Krämer

"Wir mussten heute fünf Stammspieler ersetzen, aber wir haben sie auch nicht gebraucht", sprach der Mattheiser Coach Franz-Josef Blang von einer wild entschlossenen Mannschaftsleistung. Zell versteckte sich nicht, nahm den offenen Schlagabtausch an, kam aber kaum zu Chancen.
Anders die Gastgeber. Daniel Lentes gab mit dem 1:0 (39.) schon vor der Pause die Richtung vor, und nach Foul an Christopher Müller verwandelte Stefan Castello den fälligen Strafstoß zum 2:0 (76.). Zwei Treffer gegen Ende durch Jason Pütz (80.) und Tim Höfer (82.) ließen den Sieg deutlich ausfallen.

SG Rascheid - SG Stadtkyll 3:0 (1:0)
Auch im Hochwald konnte Stadtkyll seinen Abwärtstrend nicht stoppen. In einer äußerst fairen Begegnung waren die Gastgeber über die gesamte Distanz die tonangebende Elf und gewannen am Ende verdient. Während die Schneifeler nicht ins Spiel fanden, hatte der Rascheider Angriffsdruck in der 22. Minute Erfolg, als Manuel Hoffmann das 1:0 erzielte. Der Treffer zum 2:0 von Sven Gaspers (57.) bedeutete schon die Vorentscheidung. Nach einem Foul an Andre Lochen verwandelte Daniel Lochen den fälligen Elfmeter zum 3:0-Endstand (72.)

SV Leiwen-Köwerich - SG Ellscheid 2:1 (0:0)
Mit dem nötigen Quäntchen Glück knöpfte Leiwen den als Tabellendritten angereisten Gästen die Punkte ab. Der erste ausgeglichene Spielabschnitt verlief torlos, doch nach Wiederbeginn erhöhte Ellscheid das Tempo. Die Gäste wurden aber kalt erwischt, als Daniel Alsina-Fonts drei Minuten nach der Pause die Leiwener Führung erzielte. Ellscheid hielt dagegen, startete eine furiose Aufholjagd und war nach dem Ausgleichstreffer von Klaus Hamper (68.) wieder im Spiel.
Der zweite Leiwener Paukenschlag entschied die Partie: Acht Minuten vor Schluss markierte Xavier Alsina-Fonts den 2:1-Siegtreffer. Ellscheid setzte in den Schlussminuten alles auf eine Karte, doch der Ausgleichstreffer wollte nicht mehr fallen.

SG Wittlich/Lüxem - SV Mehring II 5:1 (1:1)
Gegen das Schlusslicht aus Mehring ließ es der Ex-Rheinlandligist endlich krachen. Das 5:1 war für den Tabellenelften der lang ersehnte Befreiungsschlag. Zunächst musste die Scheibe-Elf aber einem Rückstand hinterherlaufen. Sebastian Dietz nutzte einen Torwart-Abpraller zur Mehringer Führung (38.), doch schon zwei Minuten später leitete Benjamin Sorge per Kopfball die Wende ein.
Im zweiten Abschnitt überzeugten die Gastgeber mit überlegenem Angriffsspiel und schossen einen klaren Sieg heraus. Perparim Krieziu schoss Wittlich erstmals in Führung (60.), und nach dem 3:1 von Patrick Schmidt (67.) hatte die Heimelf leichtes Spiel. Nach Foul an Nils Thörner versenkte Nico Hubo den verhängten Strafstoß zum 4:1 (80.) und drei Minuten vor Schluss krönte Nils Thörner die souveräne Vorstellung seiner Elf mit dem 5:1.

SG Wallenborn - SG Thomm 2:2 (0:0)
Sekunden vor Schluss bewahrte ein unglückliches Eigentor von Thomms Martin Dellwing die Wallenborner vor der drohenden Heimniederlage, doch zufrieden war der Trainer der Gastgeber-Elf nicht. "Wir hatten heute Chancen, um vier Spiele zu gewinnen. Wir haben noch in keinem Saisonspiel so viele Chancen herausgespielt wie heute", sprach Stephan Zimmer von unzähligen Hochkarätern, die auf das Gästetor abgefeuert wurden.
Wallenborn bot im ersten Abschnitt eine ordentliche Vorstellung, doch dann ging der Schuss nach hinten los. Einen Abwehrfehler der Heimelf nutzte Pascal Wilhelm zur Thommer Führung (49.), und Jens Heimfahrt staubte einen Pfosten-Abpraller zum 2:0 ab (59.). Dann begann die Wallenborner Aufholjagd. Schon zwei Minuten später markierte Benjamin Duckart das 1:2, doch anschließend brachte der fahrlässige Umgang mit etlichen guten Chancen den Anhang zur Verzweiflung. Erst ein Eigentor rettete das Remis. Wegen der "Ampelkarten" für Michael Höllen (58.) und Patrick Knopp (90.) mussten die Gäste zeitweise in Unterzahl spielen.

SG Niederkail - SG Ruwertal: ausgefallen
Wegen Unbespielbarkeit des Rasenplatzes wurde die Partie abgesagt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

SG Buchholz - SG Irsch: ausgefallen
Auch der Rasenplatz in Buchholz war wegen Unbespielbarkeit gesperrt. Die Partie fiel aus. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. J.W.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort