1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Quäntchen Glück ermöglicht Derbysieg

Quäntchen Glück ermöglicht Derbysieg

Tischtennis: Wittlich setzt sich gegen Dreis durch. Auch Konzer Teams und Rommersheim siegen.

Verbandsoberliga Damen TTC Rommersheim - VfR Simmern 8:4 Die Damen des TTC Rommersheim haben relativ mühelos ihren zweiten Saisonsieg eingefahren. Gegen den VfR Simmern gelang den Eifelerinnen ein Start nach Maß: Bereits die Eingangsdoppel entschied der TTC für sich. Im Anschluss bauten Stephanie Thul und Christa Nober die Führung der Gastgeberinnen aus. Simmern verkürzte in der Folge durch zwei Siege, doch Thul und Nober stellten erneut den Vier-Punkte-Vorsprung her. TTC: Knauf/Barbye (1), Thul/Nober (1), Thul (3), Nober (2), Knauf, Barbye (1)Rheinlandliga Damen TuS Mosella Schweich - TTC Zugbrücke Grenzau 7:7 Die Damen der TuS Mosella Schweich sind gegen Grenzau nicht über 7:7-Unentschieden hinausgekommen. Dabei waren die Weichen bei den Gastgeberinnen lange Zeit auf Sieg gestellt. Nach dem 2:2 setzten sich die Schweicherinnen mit drei Siegen in Folge das erste Mal ab. Doch die Gäste blieben dran und stellten den Spielverlauf ihrerseits mit vier Siegen zum 5:6 auf den Kopf. Verena Glasner und Franziska Schlöder brachten die Mosella mit zwei klaren Dreisatz-Erfolgen zurück auf die Siegerstraße, doch die letzte Partie von Sabine Lörscher ging verloren. Schweich: Glasner/Schlöder (1), Scholtes/Lörscher, Glasner (3), Schlöder (1), Scholtes (1), Lörscher (1)TTF Asbacher Land II - TTF Konz 1:8 Die TTF Konz sind auch im vierten Saisonspiel nicht zu bezwingen gewesen. Der Spitzenreiter ließ beim klaren 8:1-Erfolg nichts anbrennen. Lediglich einen Satz mussten die Konzerinnen abgeben - und damit erst den zweiten im vierten Saisonspiel. Am Wochenende erwartet der Tabellenführer den direkten Verfolger aus Schweich zum Lokalderby. Konz: A. Bruckmann/Bousonville (1), C. Bruckmann/Quint (1), Bousonville (2), A. Bruckmann (2), Quint, C. Bruckmann (2)1. Rheinlandliga Herren VfL Kirchen - TTF Konz 3:9 Die meisten Spiele verliefen knapp, doch mit etwas Glück erkämpften sich die Konzer nach der ersten Einzelrunde eine komfortable 7:2-Führung. Den Vorsprung ließen sich die Saar-Mosel-Städter nicht mehr nehmen "Wir haben die ersten Punkte der Saison durch eine starke kämpferische Mannschaftsleistung geholt. Alle Spieler waren an mindestens einem Punkt beteiligt. Das Ergebnis von 9:3 spiegelt jedoch nicht den engen Spielverlauf wider", bilanzierte Max Reinert von den Konzern. Konz: Bruckmann/Weber, Reinert/Schmitt (1), Remlinger/Didion (1), Schmitt, Reinert (2), Weber (1), Bruckmann (2), Didion (1), Remlinger (1)2. Rheinlandliga Herren TTSG 76 Wittlich - TTV 1970 Dreis 9:4 Im Derby zwischen Wittlich und Dreis setzte sich der Tabellenzweite durch. Für Bernd Griebler von den Gastgebern war es allerdings eine knappe Partie: "Wir waren in der Anfangsphase mit ein paar gewonnenen Fünfsatzspielen die etwas glücklichere Mannschaft. Wenn Dreis am Anfang das eine oder andere Spiel gewonnen hätte, wäre es ein enges Spiel geworden." Wittlich: Griebler/Peters (1), Kröger/Hartmann, Rau/Schäfer (1), Griebler (2), Peters (1), Kröger (1), Rau (2), Hartmann (1), SchäferDreis: Könen/Meyer, Simonis/Haubrich (1), P. Heinz/D. Heinz, Könen (1), Simonis, Meyer, Haubrich (1), D. Heinz, P. Heinz (1)