1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Radeln für Gerechtigkeit: Heute startet 16. Fairplay-Tour

Radeln für Gerechtigkeit: Heute startet 16. Fairplay-Tour

Wenn die Tour de France in ihre letzte Woche geht, startet in Neuwied die Fairplay-Tour der Großregion. Rund 300 Jugendliche wollen von heute an bis zum 26. Juli mit ihrem Fahrrad mehr als 800 Kilometer für Solidarität und einen fairen Umgang miteinander zurücklegen.

Neuwied. Bis auf 1755 Meter auf den Port da Balès in Südfrankreich geht es am Dienstag für die Fahrer der Tour de France hinauf. Während der Königsetappe kämpfen die Radprofis auf 237,5 Kilometern Mann gegen Mann, Team gegen Team.
Nur etwa 87,5 Kilometer kürzer ist am selben Tag die Königsetappe bei der Fairplay-Tour. Doch die Schüler aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Belgien, Luxemburg und Lothringen sowie ihre Betreuer kämpfen nicht gegen, sondern miteinander. Acht Tage lang muss der gesamte, rund 300-köpfige Tross, harmonieren.
Beim Radrennen werden diejenigen, denen die Kraft ausgeht, gnadenlos abgehangen. Bei der Fairplay-Tour helfen sich die Radler gegenseitig. Wer nicht mehr kann, wird angeschoben. Die Starken helfen den Schwachen auf der 835-Kilometer-Strecke durch Deutschland, Belgien, Luxemburg und Frankreich.
Den Jugendlichen wird so gezeigt, dass man gemeinsam und mit einem solidarischen Umgang miteinander viel erreichen kann. Sie leben damit eine Woche lang vor, wofür sie mit der Fairplay-Tour auch demonstrieren: für faires Miteinander im Kleinen wie im Großen.
Jedes Jahr werden außerdem Spenden gesammelt, die über die Deutsche Welthungerhilfe ins rheinland-pfälzische Partnerland Ruanda in Ostafrika fließen. Die Schulen, die sich mit Mannschaften an der Fairplay-Tour beteiligen, richten einen Spendenlauf aus. Außerdem sammelt jeder Teilnehmer im Vorfeld Spenden.
Diesmal sollen mit dem Geld für eine Primarschule neue und renovierte Klassenräume erstellt sowie eine Wasseraufbereitungsanlage, Schulmöbel und Lehrmittel angeschafft werden. Seit 1999 sind laut Welthungerhilfe Marketingvorstand Michael Hofmann durch die Fairplay-Tour bereits mehr als 2,5 Millionen Euro zusammen gekommen.
Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer gibt am heutigen Freitag um 18.45 Uhr auf dem Rheinland-Pfalz-Tag in Neuwied den symbolischen Startschuss.
Nach einer Übernachtung in Mendig geht es am Samstag auf die erste Etappe über Daun und Wittlich nach Bernkastel-Kues (siehe Extra). teu
Extra

18. Juli, 18.45 Uhr: Startschuss durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf dem Rheinland-Pfalz-Tag in Neuwied 19. Juli: Mendig-Daun-Bernkastel-Kues (115 km) 20. Juli: Bernkastel-Kues-Föhren-Bitburg (95 km) 21. Juli: Bitburg-Prüm-Bütgenbach (Belgien, 85 km) 22. Juli: Bütgenbach-Diekirch (Luxemburg)-Luxemburg-Stadt (150 km) 23. Juli: Luxemburg-Arlon (Belgien)-Thionville (Frankreich, 115 km) 24. Juli: Thionville-Überherrn-Saarbrücken (105 km) 25. Juli: Saarbrücken-Neunkirchen-Birkenfeld (90 km) 26. Juli: Birkenfeld-Kell am See-Trier (80 km) Weitere Informationen im Internet: www.fairplay-tour.de teu