1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Radsport: Vor dem 1. Großen Preis von Trier am 28.4.

Trier : Radsport: Voll motiviert zum Heimrennen in Trier

Radsport: Schwalbe-Fahrer Jannik Schabio landet bei Rundrennen auf Platz drei.

(red) Nur wenige Tage vor dem 1. „Großen Preis der Stadt Trier po­wered by SWT“ rund um einige der größten Trierer Sehenswürdigkeiten, ging es für einige Fahrer des ausrichtenden Vereins RV Schwalbe Trier 1932 e.V. noch zu den letzten Vorbereitungsrennen. So verbrachte Philipp Becker sein Osterwochenende in Belgien – er nahm hier an drei Rennen teil. Im Rennen der Amateure beim „Großen Osterpreis der Bade- und Rotweinstadt Bad Neuenahr“ am Ostermontag repräsentierten David Karl, Tobias Ensch und Jannik Schabio die Farben des RV Schwalbe Trier. Auf der schnellen Strecke schafften es Karl und Ensch im Hauptfeld ins Ziel und konnten Schabio zuvor gut positionieren, wodurch er mit Platz drei den Sprung auf das Podium schaffte. Beim Rennen in Bad Neuenahr wurden 55 Runden à 1,1 Kilometer gefahren.

Im Rennen der Senioren standen zwei weitere Fahrer am Start. Marcel Brech belegt einen guten 14. Platz, Martin Rommelfanger beendete das Rennen auf Position 22. Voller Motivation geht es jetzt für die Fahrer des RV Schwalbe Trier in Richtung Heimrennen auf dem 1,2 Kilometer langen Rundkurs durch die Trierer Innenstadt. Am kommenden Sonntag, 28. April, beginnt das Großevent mit einem Laufradrennen (12 Uhr). Das letzte Rennen – der Große Preis der Stadtwerke Trier in der Kategorie KT-Elite Amateure – startet um 16 Uhr. Ein ausführlicher Vorbericht folgt.