1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Radsportbezirk Trier ehrt Spitzenfunktionäre

Radsportbezirk Trier ehrt Spitzenfunktionäre

Hans May, der ehemalige langjährige Vorsitzende des Radsportbezirks Trier, hat seinen 75. Geburtstag gefeiert. Aus diesem Anlass haben der Radsportbezirk Trier und die Bundesehrengilde (BEG) des Bunds Deutscher Radfahrer einen Empfang in Trierweiler gegeben.

Trierweiler. Großer Bahnhof für Hans May: In Anwesenheit der BEG-Mitglieder Albert Bebelaar und Rolf Petuelli gratulierte Günter Steffgen, Vorsitzender des RV Schwalbe Trier, dem Jubilar zu dessen 75. Geburtstag. Steffgen überreichte Präsente und die Ehrenschärpe der BEG.
Richard Lotter, Vorsitzender des Radsportbezirks Trier, überbrachte May die Glückwünsche des Verbands. Lotter würdigte in seiner Laudatio Mays Arbeit für den Radsportverband Rheinland und den Radsportbezirk Trier. Trotz seines Alters sei der Jubilar fast täglich als Trainer aktiv. Er wirkt als Betreuer im Schulsport. Zudem coacht er Leistungssportler auf Honorarbasis.
Lotter nutzte die Gelegenheit, um während des Empfangs auch Steffgen und Petuelli für ihre jahrzehntelange Tätigkeit im Radsport zu ehren.
Das Duo hat mehr als 60 nationale und internationale Radsportveranstaltungen (unter anderem deutsche Jugendmeisterschaften, Länderkämpfe und Radmarathons) geplant und organisiert. Steffgen und Petuelli haben laut Lotter den Radsport in der Region Trier entscheidend geprägt und in die Öffentlichkeit gebracht. red