1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Rekordergebnis für die TG Trier

Rekordergebnis für die TG Trier

Der TG Trier 1880 ist mit 412 gültigen Sportabzeichenprüfungen im Jahr 2009 erneut Gesamtsieger im Sportbund Rheinland. Bei ihrer Sportabzeichenverleihung zog die Turngesellschaft Bilanz.

Trier. (red) Der Einladung zur Sportabzeichenverleihung der TG Trier 1880 waren viele Aktive gefolgt. Bei der Ehrung zogen die Redner, unter ihnen der neue Sportkreisvorsitzende Felix Jäger, Bilanz der Leistungen der TG Trier. Ein besonderer Erfolg sei der zweite TV-Ferienspaß gewesen, bei dem alle 45 teilnehmenden Kinder nach einer Woche Training das Sportabzeichen in Empfang nehmen konnten. Aber auch das jährlich stattfindende Turncamp des Turngau Mosel-Saar sei mit Erfolg betreut worden.

Hauptschwerpunkt der Aktionen der TG im Jahr 2009 war das Familiensportabzeichen. Insgesamt 14 Familien haben sich daran beteiligt. Dabei erfüllte Familie Ewald mit Papa Christian, Mama Petra, Hauke (13 Jahre), Maike (10) und Nesthäkchen Arne (7) die Quote zu 100 Prozent. Alle errangen erstmals das Deutsche Sportabzeichen.

War die TG Trier schon 2008 mit insgesamt 408 erfolgreichen Prüfungen mit großem Vorsprung Gesamtsieger im Bereich des Sportbunds Rheinland, konnte dieses Ergebnis im Jahr 2009 mit 412 gültigen Prüfungen nochmals leicht verbessert werden. Insgesamt haben 310 Kinder und Jugendliche das Sportabzeichen abgelegt.

Die Ergebnisse der Erwachsenen im Einzelnen (in Klammern die Zahl der Wiederholungen): Philipp Wacht, Jasmina Becker, Daniel Müller, Maia Kuhnen, Xavier Alsina-Fonts, Jenny Becker, Jimmy Lohberg, Sascha Bittner, Kai Neises, Ernst Wemer, Petra Ewald, Thomas Scheer, Christian Schneider, Alexandra König, Guido Swietik, Holger Jungandreas, Achim Steils, Christian Ewald, Ralf Barg, Josef Gessinger, Margit Jakobs, Erwin Keukert (alle Bronze 1); David Beßlich, Ulli Klein, Anne Schauer, Brigitte Jung, Wolfgang Müller, Irene Beßlich, Dr. Andreas Koch, Rita Oster, Marie-Luise Fuchs, Ulrich Bohner, Detlef Nink, Dr. Georg-Michael Peter, Konrad Gierens (alle 2); Silvia Diesel, Stephan Przibilla, Alexander Weber, Christina Lehmann, Gertrud Blasius, Stefanie Haase (alle 3); Sonja Blasius, Stephan Doepgen (je 4); Jürgen Kühnel, Georg Görg (je 5); Rüdiger Bisdorf, Irene Girault, Reiner Bidinger, Horst Bratke, Alfred Girault (alle 6); Helga Mergens, Rudolf Mergens (beide 7); Hans-Dieter Rotkamm (8); Kurt Dietz-Wägelein, Helga Nathow, Brigitta Weiland (je 10); Martina Kugel, Wolfgang Meiborg (beide 11); Sven Stassen, Beate Glar, Siegfried Wagenknecht (12); Gabriele Lorig, Roland Lorig, Richard Tank (13); Daniel Heep, Ralf Hermesdorf, Gisela Palzer, Waltraud Naerger (14); Magdalena Hochreiter (16); Anton Naerger (18); Hans Buchner, Helga Heuser (19); Karl Ebeling, Marianne Jakobs (20); Alfred Schmidt, Hans Schulz (21); Gisela Beitzel (22); Udo Rumland, Alfred Kersch (23); Dieter Heuser (24); Gerhard Beutner, Karl-Heinz Palzer, Heinz Wächter (25); Markus König, Uta Wolf (27); Günter Haase, Karl Emmerich (28); Dieter Fichter, Ingeborg Stabenow (31); Hedwig Kapp (33); Eckhard Stabenow (35); Anni Wagenknecht, Paul Blings (37); Matthias Kapp, Heide Gundel Zienterra (38); Erika Dülmer, Hans Bisdorf (39); Helga Frischmann (41); Hans Zimmer (44); Ulrich Hönscher (45); Karl-Heinz Wallerius (52).