Rheinlandliga Frauen: Teams mit Licht und Schatten

Rheinlandliga Frauen: Teams mit Licht und Schatten

HSC Schweich - TV Engers 27:18 (13:9)"Das war eine souveräne Leistung unserer Mannschaft. Luise Schmitz zeigte in Angriff und Abwehr eine überragende Leistung.

Dazu erwies sich Maren Weinandy als treffsicherste Angreiferin und hat der Torfrau des TV den Zahn gezogen", lobte das Schweicher Trainergespann Markus Rosch und Jörg Hennefeld. Schweich: Kordel und Lofi - Schmitz (2/1), Geyer (1), Weinandy (10/3), Schmitt (1), König, Steil (1), Dierschke, Gassanow (3/1), Roth (1), Irsch (8/2)TuS Bannberscheid - HSG Mertesdorf/Ruwertal 23:16 (15:8)"Bedenkt man, dass wir auf vier Rückraumspielerinnen verzichten mussten, haben wir ein gutes Spiel gemacht", resümierte Mertesdorfs Trainer Hermann Schöler. Mertesdorf/R: Zöllner und Kopp - Kolditz (7), Fich (4), Rosner (1), Ewald (1), Brandscheid, Meyer, Schell, N. Thielen (1), H. Thielen (1), Britz (1)HSG Kastellaun/Simmern - HSG Wittlich II 34:29 (19:15)"Es war ein Rückfall in alte Zeiten", kritisierte Wittlichs Trainer David Juncker den Abwehrverband. Nach der Pause setzte sich Kastellaun/Simmern spielentscheidend auf 30:20 ab. Wittlich: Hayer und Marx - Ambros (3), Minninger, Lames, Lentz (5), Esch (7), Bieg (4), Teusch (3), Blasius (2), Pietzonka (5)TV Welling - HSG Hunsrück 19:28 (10:12)Die Ängste von HSG-Trainerin Jutta Holl waren unbegründet: Die Gäste gewannen ihr Spiel in Welling deutlich. "Hervorheben muss ich erneut Karin Reuter, die ein starkes Spiel zeigte und in den wichtigen Phasen die Verantwortung übernahm", sagte Holl. HSG: Born und Marx - A. Frank (4), M. Frank, Endel (2/1), K. Reuter (8/1), Saam (3), Herrmann (2), Sülzle (2), Bach (1), E. Reuter (2), Molz (4) R.S.

Mehr von Volksfreund