Rheinlandliga: Spannung im Keller, Siegeswille an der Spitze

Rheinlandliga: Spannung im Keller, Siegeswille an der Spitze

Der Silberstreif am Horizont für die gegen den Abstieg kämpfenden Teams in der Rheinlandliga ist größer geworden. Denn der designierte Absteiger aus der Oberliga, die SG Bad Breisig, startet in der kommenden Saison in der C-Klasse.

Trier. SG Bullay/Zell - SV Dörbach SG-Coach Jörg Bach spricht von einem "echten Sechs-Punkte-Spiel", Dörbachs Co-Trainer Michael Schmitt von einem "big point", der zu vergeben ist. "Wir haben versucht, die Geschehnisse um Bad Breisig auszublenden. Es geht nur darum, dieses Derby zu gewinnen. Wenn uns das gelingt, sind wir nach menschlichem Ermessen durch." Das weiß natürlich auch Bach, der noch größere Personalprobleme hat als die Gäste: "Ein Unentschieden könnte schon zu wenig sein. Wenn wir gewinnen wollen, müssen wir allerdings besser spielen als beim 0:4 in Karbach."
FSV Salmrohr - SV Morbach Die beiden Lokalrivalen treffen bereits zum dritten Mal in dieser Saison aufeinander. In der Liga-Hinrunde und im Pokal siegten die Hunsrücker. "Diese Form haben wir derzeit nicht", sagt Trainer Thorsten Haubst nach drei Niederlagen in Serie. "Salmrohr will Rekorde brechen, die werden mit vollem Einsatz spielen", glaubt Haubst. Salmrohrs Sportchef Friedhelm Rach bestätigt die Einschätzung: "Wir wollen die ausstehenden Spiele gewinnen." Fehlen wird Toptorjäger Dino Toppmöller, der sich einer Laserbehandlung der Augen unterzogen hat.
TuS Koblenz II - FSV Trier-Tarforst "Ich werde es nicht zulassen, dass die Mannschaft sich in den letzten Spielen hängen lässt", sagt FSV-Coach Dirk Fengler, der die letzten Partien in dieser Saison schon "als Bewerbung für die kommende Spielzeit" ansieht. Außerdem reizt es ihn, die Koblenzer nach dem 1:0 im Hinspiel ein zweites Mal zu schlagen. Stefan Fleck wird aus beruflichen Gründen fehlen.
SV Mehring - SG Kyllburg/Badem/Gindorf Die 3:7-Schlappe in Dörbach liegt Mehrings Coach Wolfgang Hoor noch im Magen: "Das können wir nicht auf uns sitzen lassen. Ich will einen anderen Auftritt meiner Mannschaft sehen." SG-Coach Wolfgang Neumann rechnet mit einem Gegner, der auf Wiedergutmachung aus ist: "Das wird bestimmt sehr schwer für uns." Zumal Alexander Berscheid verletzt ausfällt.
SG Ellscheid - Eintracht Lahnstein Ellscheid könnte zum Mönchengladbach der Rheinlandliga werden. "Wenn alles optimal läuft, haben wir noch eine Minimalchance auf den Klassenerhalt", sagt Trainer Jörg Stölben, "aber zuerst müssen wir Lahnstein schlagen, dann sehen wir weiter."
TuS Mosella Schweich - FC Karbach Zwei Spitzenteams der Rückrunde treffen aufeinander. Schweich will nach der erst in der Nachspielzeit erlittenen Hinspielniederlage Revanche "und Michi Rohr gebührend verabschieden" (Trainer Hans Schneider).
Alle Partien des Spieltags werden am Sonntag (15 Uhr) angepfiffen. wir