Riol ohne Glück in der Eifel

Riol ohne Glück in der Eifel

Bundesliga Münstermaifeld - KSV Riol In einer brisanten Partie fehlen dem KSV Riol am Ende das Quäntchen Glück und acht Holz zum ersten Auswärtssieg. Im ersten Durchgang sorgten die Gastgeber Göbel/890 und Köhl für eine Führung der Eifler.

Doch sowohl Patrick Pauly/839 als auch Dominik Werner/822 konnten gute Wertungen erzielen. Im Mittelblock sorgten dann Marjan Leis/849 und Thomas Steines/861 für starke Ergebnisse. Stoffels/879 und Adams/819 konnten nicht verhindern, dass der Vorsprung der Gastgeber schrumpfte. Im letzten Drittel wollte Riol das erklärte Ziel, den Punktgewinn schnellstmöglich sichern; dies gelang dann auch recht klar. Doch plötzlich war ein Dreier greifbar nah, Nico Klink/880 und Bernardo Immendorff/863 spielten ganz groß auf. Doch die Münstermaifelder Mitscher/887 sowie Killadt/819 retteten den Sieg mit mageren 7 Punkten ins Ziel.
Holten-Duisburg - SK Gilzem
Für den Tabellenletzten der 1. Bundesliga SK Eifelland Gilzem blieb die Fahrt ins Ruhrgebiet erfolglos. Beim Tabellenzweiten Montan Holten-Duisburg unterlagen die Eifler.
2. Bundesliga-Süd
KSV Riol II - Idar Oberstein
Gegen den Aufsteiger Idar-Oberstein wahrte der KSV Riol seine weiße Heimweste mit einem lockeren Arbeitssieg. Die Weichen auf Sieg setzten Christian Bohn/879 und Wolfgang Mentgen/863 gegen den Ex-Rioler Kai Knobel/878 sowie Hosser/808. Im Mittelblock sorgte Moritz Valentin mit tollen 917 für das erste Highlight, Freddy Langer/834 überzeugte als Ersatzmann. Idar Oberstein verlor nun ganz den Anschluss, da Niebergall/836 und Fuchs/813 einen weiteren Rückstand hinnehmen mussten.
Im letzten Drittel gelang dann Martin Hoffmann/919 die Tagesbestleistung; auch Christian Schneider/915 spielte eine tolle Kugel. Für Idar-Oberstein spielten noch Schneider/833 und Steinhauer/859. red

Mehr von Volksfreund