Rollstuhl-Tischtennis: Jörg Didion aus Konz ist deutscher Meister

Rollstuhl-Tischtennis: Jörg Didion aus Konz ist deutscher Meister

Als deutscher Rollstuhl-Meister im Tischtennis-Einzel in der Wettkampfklasse 5 ist der 39-Jährige Konzer Jörg Didion von den Wettkämpfen um die deutsche Meisterschaft des Deutschen Behinderten-Sportverbands (DBS) in Frankfurt zurückgekehrt. Nachdem er sich noch am Freitag mit seinem Teampartner Thomas Brüchle in der Doppelkonkurrenz mit Platz vier begnügen musste, machte er am Samstag dann in der Einzelkonkurrenz sein Meisterstück.


Auf dem Weg ins Finale musste er erst die schwierige Hürde gegen den für den TTC Talling und die RSG Koblenz spielenden ehemaligen deutschen Meister Sven Schulz nehmen, was ihm mit einem deutlichen 3:0 Sieg gelang. Im Finale wartete dann der Titelverteidiger Heiko Gosemann vom RSC Berlin. In einem packenden Finale ließ Jörg Didion nach einer 2:0-Führung nur noch einen Satzverlust zu und siegte nach einer herausragenden Leistung schließlich souverän mit 3:1 Sätzen.
Überglücklich sagte er nach dem Spiel: "Das harte Training der letzten Monate und Jahre, mit zuletzt drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche, hat sich endlich ausgezahlt." red

Mehr von Volksfreund