Rollstuhlbasketball: Passiwan mit Nationalteam nur Elfter

Rollstuhlbasketball: Passiwan mit Nationalteam nur Elfter

Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Männer mit Dirk Passiwan von den Dolphins Trier hat die Weltmeisterschaft im südkoreanischen Incheon lediglich auf Platz elf abgeschlossen. In der Zwischenrunde verlor die deutsche Auswahl gegen die USA (48:88) und Kolumbien (55:62).

Damit waren die Chancen auf einen Einzug ins Viertelfinale verspielt.
Zum Auftakt der Zwischenrunde hatte Deutschland mit einem 76:52-Erfolg gegen den Geheimfavoriten Türkei noch für ein Ausrufezeichen gesorgt. Passiwan hatte in dieser Partie sensationelle 46 (!) Punkte erzielt.
Im bedeutungslosen letzten WM-Spiel behielt die Mannschaft von Bundestrainer Nicolai Zeltinger mit 62:61 nach Verlängerung gegen Argentinien die Oberhand. bl

Mehr von Volksfreund