Rollstuhlbasketball: Siege in der EM-Vorbereitung

Rollstuhlbasketball: Siege in der EM-Vorbereitung

Auf dem Weg zur Rollstuhlbasketball-EM im israelischen Nazareth hat die Damen-Nationalmannschaft den ersten Härtetest im Dreierturnier gegen die Niederlande und den WM-Dritten Kanada bestanden. Für Deutschland kam erstmals Marina Mohnen zum Einsatz, deren Saison in Italien beendet ist.

Kanada brachte mit Kapitänin Tara Feser, Janet McLachlan und Jamey Jewells drei Akteure der Immovesta Dolphins Trier zum Einsatz. Das Auftaktspiel gewann Deutschland mit 65:61 (30:30) vor 800 Zuschauern in der Artland Arena gegen Kanada. 29 Mohnen-Punkte trugen zum Erfolg bei. Erfolgreichste Werferin auf der Gegenseite war Feser mit 17 Zählern. Gegen die Niederlande benötigte Deutschland eine Verlängerung, ehe der 70:62 (32:25, 56:56)-Erfolg feststand. Im Endspiel trafen Deutschland und Kanada erneut aufeinander. Im besten Spiel des Turniers behielten die Gastgeberinnen mit 66:54 (31:26) die Oberhand. Noch deutlicher war das Resultat beim Hessentag in Oberursel, als das deutsche Team, angeführt von der erneut starken Marina Mohnen (16 Punkte), mit 80:57 (42:24) gegen Kanada gewann. Auch die Herren blieben siegreich. Sie besiegten Vize-Europameister Türkei mit 63:54 (27:26). Bester deutscher Korbschütze war der Trierer Dirk Passiwan (15 Punkte). wir

Mehr von Volksfreund