Rommersheim stürmt an die Spitze

Rommersheim stürmt an die Spitze

Mit drei Auswärtspunkten hat sich der letztjährige Aufsteiger aus der Eifel, der TTC Rommersheim, an die Tabellenspitze der Tischtennis-Rheinlandliga gesetzt. Gelb-Rot dagegen musste ohne Punkte nach Hause reisen.

Trier. Rheinlandliga Damen: VfR Simmern - TTC Gelb-Rot Trier II 8:4Trier war als Außenseiter nach Simmern gereist, zog sich dort auch achtbar aus der Affäre, hatte aber keine Chance auf einen Punkt. Simmern zog von Beginn an auf 4:1 davon und kam nur einmal leicht ins Wackeln, als die Moselanerinnen auf 4:5 vekürzen konnten. Bei Simmern blieb die frühere Monzelerin Stephanie Thul, an Nummer eins gesetzt, ohne Niederlage.SF Nistertal - TTC Rommersheim 4:8, TTC Wirges - TTC Rommersheim 7:7Der lange Ausflug in den Westerwald hat sich für Rommersheim gelohnt. Den Grundstein zum Sieg in Nistertal legte der TTC in den ersten Spielen, als nach dem 1:1 in den Doppeln fünf Einzelsiege in Serie gelangen. Christian Thiel machte nach einem 0:2-Satzrückstand den entscheidenden achte Punkt gegen Nistertals Nummer eins, Yvonne Streb. Beim Tabellenvierten in Wirges rettete Laura Knauf mit einem 3:1-Sieg im Schlusseinzel gegen Birgit Fuchs das Remis in einer hart umkämpften Partie, in der ständig die Führung wechselte. Insgesamt hatte Wirges leichte Vorteile, gewann mehr Punkte und Sätze, aber die Eifelerinnen hatten sich den Punkt verdient. wr