1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

RPS-Liga Frauen: HSG Wittlich siegt mit einem Tor Vorsprung

RPS-Liga Frauen: HSG Wittlich siegt mit einem Tor Vorsprung

HSG Wittlich - TV Ruchheim 26:25 (13:12) Aufatmen in Wittlich: Nur knapp hat das Team von Trainer Wolfgang Becker gegen den Tabellenvorletzten Ruchheim gewonnen. Mit dem Sieg behaupten die Eifelerinnen ihren zweiten Tabellenplatz.

Allerdings stand erneut eine überwiegend gesundheitlich angeschlagene Mannschaft auf dem Platz, die zudem die Erkrankung ihrer Topscorerin Tanja Nykytenko verkraften musste. Sie konnte nur kurz eingesetzt werden. Trotz der schlechten Vorzeichen legte die Mannschaft los wie die Feuerwehr, führte in der 16. Minute mit 7:1. Doch die Auszeit der Gäste bekam den Eifelerinnen nicht. Der Gast kam zum 12:13-Anschlusstreffer vor der Pause. Doch Wittlich fand wieder ins Spiel. Nach dem 24:20 ging den angeschlagenen Spielerinnen die Kraft aus, und es wurde wieder eng. 25 Sekunden vor dem Abpfiff gelang Maria Flesch der letztlich entscheidende Treffer. "Den hat sie cool rein gemacht", lobte Becker. Ihr beste Saisonspiel lieferte Nadine Kieren ab, die in Angriff und Abwehr überragend spielte. R.S.HSG: Scharbillig, Siol und Ruppert - Nykytenko (1), Flesch (6), Meeth (6), Barthen (1), Blasius, Packmohr, Kieren (2), Lang (10/4), Lukanowski.