RPS-Liga männliche B-Jugend: Pleiten für Bitburg und Irmenach

RPS-Liga männliche B-Jugend: Pleiten für Bitburg und Irmenach

Trier HSG Rhein-Nahe-Bingen - TV Bitburg 30:29 (16:15) "Eine ärgerliche Niederlage, wir haben zwei Punkte verschenkt", fand TVB-Trainer Harald Huss. "Eigentlich wollten wir die Begegnung aufgrund einer starken Abwehrleistung gewinnen", sagte er.

Doch die Auszeit des Gastgebers brachte Bitburg aus dem Rhythmus. Die Abwehr fand keine Abstimmung, jeder verließ sich auf den Nebenspieler, und so drehte die HSG das Spiel zur Pause.
SV Zweibrücken - HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch 42:20 (23:7) Im vierten Saisonspiel setzt es eine hohe Niederlage für die Hunsrück-HSG. Erneut mussten die Rückraumspieler ins Tor. Gegen die aggressive Zweibrückener Abwehr agierten die Gäste aus dem Hunsrück einfach zu brav. "Die Schiedsrichter haben die aggressive Spielweise durchgehen lassen, da hätten wir dagegenhalten müssen", klagte HSG-Trainer Igor Domaschenko. R.S.