Rudern: Trierer Nachwuchs feiert ersten Erfolg bei WM

Rudern: Trierer Nachwuchs feiert ersten Erfolg bei WM

Die Vorläufe der Ruder-Weltmeisterschaften in Rotterdam stellten für die Boote mit Caroline Meyer und Kathrin Morbe kein Problem dar. Die beiden U23-Ruderinnen vom RV Treviris Trier kamen im Leichtgewichts-Zweier (Meyer) und -Vierer (Morbe) jeweils eine Runde weiter.

Für Morbe bedeutet das bereits den Einzug ins A-Finale. Am Donnerstag um 16.30 Uhr trifft die 20-Jährige aus Trier zusammen mit Sophia Krause (Limburg), Samantha Nesajda (Dresden) und Leonie Neuhaus (Essen) im Kampf um den U23-WM-Titel auf die Schweiz, die im Vorlauf auf der 2000-Meter-Distanz 1,1 Sekunden vor dem deutschen Boot lag. Außerdem stehen Italien, Großbritannien, Frankreich und China im Finale. Meyer erreichte mit ihrer Doppelzweier-Partnerin Charlotte Meinen (Hanau) als Vorlauf-Siegerin vor dem Boot der Gastgeber direkt das Halbfinale am heutigen Dienstag um 16.40 Uhr. teu

Mehr von Volksfreund