1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Rugby-Team aus Trier siegt zum Auftakt gegen Bonn-Rhein-Sieg

Rugby-Team aus Trier siegt zum Auftakt gegen Bonn-Rhein-Sieg

Die Rugby-Mannschaft des FSV Trier-Tarforst hat einen 15:7-Sieg gegen den RC Bonn-Rhein-Sieg gefeiert. Ein toller Flügellauf gelang dabei Frank Paul.

Trier. Doppelte Freude für die Rugby-Cracks des FSV Trier-Tarforst. Sie feierten nicht nur mit dem 15:7 (5:7)-Erfolg über den RC Bonn-Rhein-Sieg einen gelungenen Saisoneinstand, sondern konnten sich über eine rege Teilnahme und viel Freude und Begeisterung bei den zukünftigen Rugby-Spielern beim Kinder- und Jugendtraining freuen, das von Nachwuchscoach Sandro Müller geleitet wurde. "Wir werden das noch öfter machen", sagte Müller, "wenn die Kids immer so viel Spielfreude und Talent mitbringen, dann mache ich mir keine Gedanken um die nahe Zukunft."
Die, die schon ein paar Jahre länger dabei sind, die erste Mannschaft des FSV, hatte allerdings zunächst ein paar Anlaufschwierigkeiten gegen die Rheinländer. In dem Duell zweier Teams auf Augenhöhe steckte wie im Vorjahr viel Brisanz. Trier ging zwar durch Felix Klormann zunächst in Führung, aber Bonn glich nicht nur den Versuch aus, sondern schaffte durch einen Erhöhungstritt noch die Halbzeitführung.
Nach Wiederanpfiff erhöhten die Gastgeber den Druck und kamen nach einem Gedränge an der Bonner Fünf-Meter-Linie durch Tom Stokes zum nächsten Versuch; der nach Trierer Meinung erfolgreichen Erhöhung wurde aber die Anerkennung versagt.
Der Zwischenstand von 10:7 war kein Ruhekissen, aber die Gäste selbst sorgten mit einem Abwehrfehler für die Entscheidung. Triers Hakler Frank Paul gelangen ein unwiderstehlicher Flügellauf und der dritte Versuch, der die Partie entschied.
Der Bonuspunkt - dazu werden mindestens vier Versuche benötigt - blieb dem FSV trotz intensiver Bemühungen versagt. Bonn ging völlig leer aus, da die Differenz beim Resultat über sieben Punkten lag. wir