Schachmatt in der Mensa

Mario Ziegler aus Illingen hat die Schach-Stadtmeisterschaft in Saarburg gewonnen. Zweiter wurde der Spitzenspieler der Schachfreunde von Saarburg, Moritz Beck, der sich eindrucksvoll bis ins Finale gekämpft hatte.

Saarburg. Die Schachfreunde von Saarburg hatten zum offenen Turnier, der Saarburger Schachstadtmeisterschaft, eingeladen. Das Turnier fand erstmals in den Räumlichkeiten der Mensa des Saarburger Gymnasiums statt und erstreckte sich über drei Tage. Guntmar Baudner, der Vorsitzende der Saarburger Schachfreunde, begrüßte 30 Schachspieler in einem stark besetzten Teilnehmerfeld, darunter den Internationalen Meister Mietek Bakalarz sowie den Bezirks- und Bezirksblitzmeister Alexander Dany.
Stadtbürgermeister Jürgen Dixius hob in seinem Grußwort die lange Tradition des Schachspiels in Saarburg hervor und erinnerte an bedeutende örtliche Schachveranstaltungen wie das Burgturnier.
Moritz Beck wird Zweiter


Schon von der ersten Spielrunde an entwickelte sich ein spannender Wettkampf zwischen den acht Besten. Hier konnte sich der Saarburger Spitzenspieler Moritz Beck nach eindrucksvollen Siegen bis ins Endspiel durch kämpfen. Nach einem groben Fehler im Mittelspiel der Partie musste er jedoch den Meistertitel seinem Gegner Mario Ziegler vom SC Turm Illingen überlassen. Auf den weiteren Plätzen folgten Alexander Dany, IM Mietek Bakalarz, (beide SG Trier) sowie Moritz Beck vor David Müller (Sfr. Konz-Karthaus ), Bernd-Michael Werner (SK Lauffen/Neckar), Oliver Lutz, Guntmar Baudner und Pascal Pflaum.
Die Turnierleitung lag in Händen des routinierten Bezirksmanagers Dieter Kappes. red