1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Schwache Abwehr kostet Schweich den Sieg

Schwache Abwehr kostet Schweich den Sieg

Rheinlandliga MännerTV Bassenheim - TuS Daun 31:21 (13:11)"Bassenheim zeigte sich gut auf unsere Abwehr eingestellt und kam zu Beginn häufig mit Anspielen über den Kreis zum Abschluss", klagte Dauns Co-Trainer Pat Brümmer. Dennoch verlief das Spiel zunächst ausgeglichen.

Die Gastgeber kamen dann hochmotiviert aus der Kabine und legten den Grundstein für den Erfolg in der Abwehr. "Wir fanden überhaupt nicht mehr zu unserem Spiel, trafen schlechte Wurfentscheidungen und scheiterten häufig am Block oder am Torhüter der Gastgeber. So gelang uns nur ein Treffer in den ersten 14 Minuten der zweiten Hälfte und spätestens beim 20:12 war das Spiel entschieden", so der Dauner Co-Trainer.TuS: Lofi, Neis - Eich (1), J. Praeder, Schnupp (2), L. Willems (3), M. Otto, H. Otto (5), J. Willems, Brümmer (6), S. Praeder (4), Rattay, Wheaton, KeilHSG Mertesdorf/Ruwertal - TV Welling: Kampflos für die HSG Ruwertal, da Welling keine spielfähige Mannschaft stellen konnte und so absagen musste. HSG Bad Ems/Bannerscheid - HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch 29:30 (14:14)Hart umkämpft war die Begegnung bis zum Schluss: Beim 17:21 hatte die Hunsrück-HSG in der 40. Minute die Nase wieder vorne, verteidigte ihren Vorsprung bis 21:24, um dann vier Treffer der Gastgeber einstecken zu müssen, die beim 25:24 auf dem Weg zum doppelten Punktgewinn waren. Doch die Gäste fanden zurück ins Spiel, legten beim 27:28 in der 54. Minute vor und entschieden die Begegnung beim 28:30 durch Daniel Stumm knapp zwei Minuten vor dem Ende. "Es war ein schlechtes Spiel mit einem glücklichen Ausgang für uns, doch letztlich haben wir aufgrund der mannschaftlichen Geschlossenheit gewonnen. Ein Remis wäre gerecht gewesen", gab HSG-Trainerin Jutta Holl zu. HSG: Everding und Schug - Denzer (7), Hölzenbein (6/2), Stumm (3), Klei, Stoffel, Stürmer (1), Löw (7), Fritz (1), Berg (1), Kiesel (2), Schell (2)HSC Schweich - SV Urmitz 28:32 (17:14)"Wir bekamen die beiden Außenspieler der Gäste, Lars Pitzen und Markus Häring, nie in den Griff, obwohl wir darauf vorbereitet waren. Wir haben es nicht geschafft, frühzeitig nach außen zu verschieben", klagte Schweichs Trainer Andreas Rosch. Bis 7:9 führten die Gäste, dann drehten die Schweicher mit drei Treffern in Folge das Spiel über 10:9, bauten den Vorsprung bis zur Pause auf 17:14 aus. Urmitz legte bis 21:24 in der 43. Minute vor, die Entscheidung fiel nach der doppelten Zeitstrafe gegen die Schweicher Oliver Kammann und Tim Karrenbauer, die Gäste bauten so ihren Vorsprung auf 23:27 in der 50. Minute aus. "Am Ende war es ein verdienter Sieg der Urmitzer , die unsere schwache Abwehrleistung bestraften", so Rosch. Reich und Schmidt - Müller, Lieser, T. Karrenbauer (6), Stein (4/2), Herz (2), Kammann (4), Nerling (2), Rosch (5/1), Rohr (2), P. Karrenbauer (3).