Schwimmen: Bitburger Fandel überzeugt in Berlin

Bitburg/Berlin · Bitburg/Berlin (red) Der aus Bitburg stammende Schwimmer Stephan Fandel hat bei den deutschen Meisterschaften in Berlin seine Ziele erreicht. Über 800 Meter Freistil stoppte die Uhr für den 24-Jährigen nach 8:42,49 Minuten.

 Stephan Fandel hatte bei den deutschen Meisterschaften in Berlin drei Starts. Foto: privat

Stephan Fandel hatte bei den deutschen Meisterschaften in Berlin drei Starts. Foto: privat

Foto: (g_sport

Das bedeutete den Sieg in seinem Lauf sowie unter insgesamt 31 Startern Platz 18.
Über 1500 Meter Freistil verbesserte der für den SV Mannheim startende Eifeler seine persönliche Bestzeit um acht Sekunden auf 16:40,10 Minuten. Das bedeutete Rang 31 unter 39 Startern.
Darüber hinaus hatte sich Fandel mit seinen Mannheimer Teamkollegen für die 4 x 100m Lagen-Staffel qualifiziert. Als Startschwimmer erzielte Fandel eine neue Bestzeit über 100 Meter Rücken - auch insgesamt erzielte das Quartett eine neue Vereinsbestmarke. Im Endklassement sprang damit Rang 17 unter 35 Mannschaften heraus.
Derzeit arbeitet Fandel in einem Trierer Maschinenbau-Unternehmen an seiner Masterarbeit. Aufgrund der räumlichen Distanz nach Mannheim trainiert er seit fast zwei Jahren ohne Coach.
Seine Schwimm-Einheiten absolviert er meist in den Bädern der Stadt Trier.