Sechstes Jahr in der Bundesliga: SG Trier wieder am Brett

Sechstes Jahr in der Bundesliga: SG Trier wieder am Brett

Die Schachgesellschaft Trier hat sich in der Bundesliga etabliert: Am Wochenende startet die SG in ihr sechstes Jahr in der wohl stärksten Schachliga der Welt.

Trier. Die neue Saison bei der SG Trier in Zahlen: Platz sechs im Vorjahr, elf Großmeister im Team, eine bunte Mischung aus vier Deutschen, jeweils drei Ungarn, Polen, Engländern und drei Rumänen, dazu noch ein Georgier. Der Elo-Durchschnitt liegt bei 2593 (siehe Extra) - damit ergibt sich die insgesamt stärkste Mannschaft, die Trier jemals an die Bretter schickte. Die SG startet am Samstag und Sonntag mit einem Doppelspieltag im hohen Norden in die Saison. Zum Auftakt gehen die Trie rer als Favorit in die Begegnung beim Aufsteiger SK Norderstedt (Samstag, 14 Uhr). Vom Papier her ausgeglichener wird die Partie am Sonntag gegen den Hamburger SK. Wie in der Liga üblich, können alle Partien im Internet auf www.schachbundesliga.de verfolgt werden. "Wir streben wieder einen Platz im vorderen Mittelfeld an", kündigt SG-Pressesprecher Franz-Josef Meyer vor dem Saisonbeginn an. Über die Saison soll der gesamte Kader eingesetzt werden, dem auch der Trie rer Alexander Dany und am Jugendbrett der aus Bernkastel-Kues stammende Lev Yankelevich angehören.Die einzigen Heimspiele in dieser Saison trägt die SG gemeinsam mit ihrem Reisepartner - dem Deutschen Meister OSC Baden-Baden - am 23./24. Februar 2013 in der Kreisverwaltung Trier-Saarburg gegen Solingen und Wattenscheid aus. Finanziert wird die Bundesliga-Mannschaft in erster Linie durch einen privaten Mäzen, der nicht genannt werden will. AFDer Kader der SG in der Saison 2012/13 (Name, Nationalität, Elo-Zahl):1. Viktor Erdos (Ungarn, 2637) 2. Mircea Parligras (Rumänien, 2633)3. David Howell (England, 2634)4. Constantin Lupulescu (Rumänien, 2613)5. Tornike Sanikidze (Georgien, 2580)6. Piotr Bobras (Polen, 2560)7. Lukasz Czyborowksi (Polen, 2530)8. Laszlo Gando (Ungarn, 2528)9. Stephen Gordon (England, 2556)10. Pawel Jaracz (Polen, 2541)11. Stewart Haslinger (England, 2535)12. Andrei Cioara (Rumänien, 2483)13. Miklos Galyas (Ungarn, 2423)14. Rüdiger Seger (Deutschland, 2390)15. Dietmar Kolbus (D, 2302)16. Alexander Dany (D, 2084)17. Lev Yankelevich (D, 2178)Extra

Was ist ein Großmeister? Der Titel wird seit 1950 durch den Weltschachbund Fide auf Lebenszeit verliehen. Großmeister (GM) müssen zumindest eine Elo-Zahl von 2500 und zudem große Turniererfolge vorweisen. Die Berechnung der Elo-Zahl wird durch den Vergleich von Schachspielern, die gegeneinander spielen, ermittelt. Durch die Rückkehr des rumänischen Großmeisters Parligras nach Trier ist die SG in diesem Jahr noch stärker besetzt. AF

Mehr von Volksfreund