Siegert gewinnt Gold

Die Wittlicher Trampolinturner haben einen starken Auftakt in die Saison erwischt. Bei den Landesmeisterschaften konnten sie einige Wettbewerbe gewinnen. Ein Teilnehmer eroberte die Goldmedaille.

Wittlich. Bei den Landeseinzelmeisterschaften des Turnverbandes Mittelrhein im Trampolinturnen konnten die Wittlicher als Lokalmatador überzeugen. Nicht nur, indem die Wettkämpfe reibungslos über die Bühne gingen. Auch die Leistungen der jungen Athleten waren stark - und führten zu vielen Medaillen.
In fünf Wettkampfklassen traten sie an. Dabei sicherten sie sich zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze. Im ersten Wettkampf (Jahrgang 2003 und jünger) schafften es die Wittlicher Jungen, die starke Kreuznacher Konkurrenz in Schach zu halten. Moritz Berens erturnte sich Platz eins vor Florian Brahimi.
Auch Paul Lange überzeugte, obwohl ihm der Sprung auf das Treppchen verwehrt blieb. Doch in seinem ersten Wettkampf konnte er mit dem siebten Platz zufrieden sein. In der Klasse der Jugendturner B eroberte Lars Siegert die Goldmedaille. In seinem ersten Wettkampf zeigte er sichere Übungen - und das in einer beeindruckenden Höhe. Bei den Mädchen trat Marie Groeger in einem starken Feld an. Nach Schwierigkeiten in der Pflichtübung belegte sie letztlich den neunten Platz.
Die älteren Trampolinturner aus Wittlich überzeugten ebenfalls. Marius Pesch wurde - wie bereits im Vorjahr - Landesvizemeister der Jugendturner B, hinter dem Kreuznacher Leon Vollrath. Bei den Jugendturnerinnen B setzte sich Nadia Iturri aus Bad Kreuznach an die Spitze des Feldes. Nastasja Lames sicherte sich die Silbermedaille, Sahrah Daus die bronzene. Auch die Plätze vier bis sechs blieben in der Hand der Wittlicher: Ayline Tafaj, Katharina Trossen und Vanessa Munzel knüpften an die starken Vorstellungen ihrer Teamkolleginnen nahtlos an. red

Mehr von Volksfreund