1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Silvesterlauf: Dreifach-Sieger sagt ab, Olympia-Dritter kommt

Silvesterlauf: Dreifach-Sieger sagt ab, Olympia-Dritter kommt

Trier. (teu) Gute und schlechte Weihnachtsnachricht für die Organisatoren des vom TV präsentierten 21. Bitburger-Silvesterlaufs in Trier: Mit den Weihnachtsgrüßen des dreimaligen Siegers Moses Kipsiro aus Uganda übermittelte der 24-Jährige auch sein Bedauern, nicht nach Trier zu kommen. In den vergangenen Tagen schmerzte das Knie des Doppel-Commonwealth-Siegers zu sehr, um an ein Rennen auf Weltniveau zu denken.



Die gute Nachricht: Mit dem Kenianer Micah Kogo kehrt der Olympia-Dritte von Peking nach Trier zurück. Der ehemalige Weltrekordler (Zehn-Kilometer-Straßenlauf: 27:01 Minuten, diese Zeit wurde erst vor drei Monaten von Kogos Landsmann Leonard Patrick Komon auf 26:44 Minuten verbessert) siegte bereits vor zwei Jahren im Bitburger-Lauf der Asse und ist damit Vorgänger des Jubiläumssiegers Haile Gebrselassie. Nur die Lauflegende aus Äthiopien (26:22,75 Minuten), dessen Landsmann und Kenenisa Bekele (26:17,53), Paul Tergat (Kenia/26:27,85), Nicholas Kemboi (Kenia/26:30,03) und Abebe Dinkesa (Äthiopien/26:30,74) liefen 10 000 Meter bisher schneller als Kogo (26:35,63).