1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Sophia Künzer fährt nach Berlin

Sophia Künzer fährt nach Berlin

Sina Schmitt gewinnt Verbandsmeisterschaft im Gerätturnen und qualifiziert sich für die Rheinland-Pfalz-Titelkämpfe.

Hermeskeil Es war eine Zitterpartie, aber Sophia Künzer hat es wieder geschafft: Die 18-Jährige vom TV Morbach qualifizierte sich bei den Gerätturn-Meisterschaften des Turnverbands Mittelrhein (TVM) am vergangenen Wochenende in Hermeskeil für den Deutschland-Cup im Juni in Berlin. Bereits im vergangenen Jahr war Künzer bei dem Wettkampf, der als deutsche Meisterschaft im Amateur-Turnen gilt, dabei und belegte den 37. Platz.
"Sophia musste ihren Wettkampf am Schwebebalken, der zu Recht ,Zitterbalken' genannt wird, beginnen", erzählt Trainerin Christine Wirz. Bei einem Rückwärts-Salto fiel Künzer vom zehn Zentimeter schmalen Balken - ein voller Punkt Abzug und das drittschlechteste Resultat an diesem Gerät im Teilnehmerfeld! Doch nur einer ihrer Konkurrenten in der Leistungsklasse eins der 16- bis 29-Jährigen machte es besser, blieb auf dem Balken.
Beim Bodenturnen und Sprung konnte Künzer wieder aufschließen. Am Stufenbarren unterliefen ihr zwar wieder Fehler, das drittbeste Resultat reichte aber, um mit insgesamt 51,1 Punkten hinter den Bundesliga-Turnerinnen Paula Berssem (TV Miesenheim/53,75) und Alina Lemler (TV Braubach/52,45) den dritten Platz und die Deutschland-Cup-Qualifikation abzusichern.
Der Schwebebalken erwies sich auch für Künzers Vereinskameradin Sina Schmitt als Zittergerät. Doch der Sturz der 14-Jährigen hatte keine Konsequenz für ihre Platzierung. Mit 50,90 Punkten gewann sie den TVM-Titel bei den Zwölf- bis Fünfzehnjährigen in der Leistungsklasse zwei und qualifizierte sich für die Landesmeisterschaft. Das gelang Jill Kimmling zwar noch nicht. Die Zwölfjährige schaffte es bei ihrem Debüt in dieser Wettkampfklasse aber auf Anhieb auf den fünften Platz (48 Punkte).
Auf dem undankbaren vierten Platz und damit knapp an der Qualifikation für die Landesmeisterschaft vorbei schrammte auch Melina Marx vom TV Morbach. Die 16-Jährige sammelte in der Leistungsklasse zwei der 2001 oder früher geborenen 49,3 Punkte. Teamkameradin Gina Laudes belegte den achten Platz (47,05).
Beim ebenfalls am vergangenen Wochenende in Hermeskeil ausgetragenen TVM-Cup schrammte Annie Heil vom TV Kröv um weniger als einen Punkt an einem Podestplatz bei den Zehn- und Elfjährigen vorbei. Mit 58,4 Punkten wurde sie Fünfte (dritter Platz: 59,35 Punkte). In der Altersklasse der 18- bis 29-Jährigen belegte Adeline Schneider vom Wittlicher TV unterm Strich den neunten Platz.