Special Olympics in Trier: Der Countdown läuft

Special Olympics in Trier: Der Countdown läuft

Trier (red) "Ich will gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, will ich mutig mein Bestes geben!" Getreu dem internationalen Eid der Special-Olympics-Athleten werden bei den Landesspielen vom 12. bis 14. Juni in Trier 1400 Athleten mit und ohne geistige Behinderung sowie Trainer in 14 Sportarten und einem wettbewerbsfreien Angebot an den Start gehen. Der inklusive Fackellauf, der sich am Montag um 16.45 Uhr von der Porta Nigra aus über die Simeonstraße, Nagelstraße und Sternstraße zum Domfreihof in Gang setzt, ist der erste Höhepunkt der Spiele.

"Besonders unsere Sportler freuen sich wahnsinnig, wenn viele die Wegstrecke in der Gruppe gemeinsam mit uns zurücklegen", lädt Michael Bergweiler, Geschäftsführer von Special Olympics Rheinland-Pfalz, zum Mitmachen ein.
Im Anschluss an den Fackellauf findet von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr auf dem Domfreihof die Eröffnungsfeier statt, die von ZDF-Moderator Wolf-Dieter Poschmann mit Mark Solomeyer, Athletensprecher von Special Olympics Deutschland, moderiert wird. "Auch hier sind die Bürger herzlich eingeladen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei", sagt Bergweiler.
Nach einem Bühnenprogramm mit Interviews, Musik- und Tanzeinlagen werden die Landesspiele mit dem Entzünden des Feuers und Hissen der Fahne offiziell eröffnet.