1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

"Spielen gefühlt seit zehn Jahren gegen den Abstieg”

"Spielen gefühlt seit zehn Jahren gegen den Abstieg”

Wie schätzen Sie die gegenwärtige, prekäre sportliche Situation des FCZ ein? Grünenwald Wir sind zwar noch Tabellenletzter, doch der Trend zeigt eindeutig nach oben. Wir haben von den letzten vier Spielen drei nicht verloren und gegen Spitzenteams wie Mandern (4:4) und Schöndorf (1:1) hervorragende Spiele abgeliefert.

Wir sind in der B-Klasse der Liga-Dino und seit zwölf Jahren ununterbrochen dabei. Davon spielen wir seit gefühlten zehn Jahren gegen den Abstieg. Doch wir werden uns nicht aus der Ruhe bringen lassen.Wie kam es zu dieser bedrohlichen Lage? Immerhin fand ja bereits ein Trainerwechsel statt.Grünenwald Ein Grund, warum die Mannschaft da unten steht, ist, dass wir bis vor zwei Wochen ohne etatmäßigen Torwart spielten. Unser Stammtorwart Benjamin Kronz hat aufgehört und der danach kurzfristig eingesprungene Marcel Dalheimer ist etatmäßiger Feldspieler, agiert ansonsten auf der Sechs. Marcel hat seine Sache sehr gut gemacht, doch ein ausgebildeter Torhüter ist immer auch was anderes. Mit Benjamin Guttmann haben wir jetzt einen starken Torwart verpflichten können. Der spielte früher beim VfL Primstal noch in der Saarlandliga, war aber zwei Jahre jetzt nicht mehr aktiv. Der Trainerwechsel von Benjamin Schleier zu Hans-Peter Lecher hat Wirkung erzielt, doch Benny hat keine schlechte Arbeit gemacht. Er wird uns weiterhin als Spieler erhalten bleiben, ist aber aktuell verletzt.Welche Ziele verfolgen Sie bis zur Winterpause?Grünenwald Es war bereits in den letzten beiden Spielen erkennbar, dass sich die Mannschaft gefangen hat. Gegen Mehring II und Osburg II haben wir zu Hause noch zwei Sechs-Punkte-Spiele vor der Brust. In Bekond haben wir sicherlich keine so großen Chancen, werden aber auch dort unsere Chancen wahrnehmen. Wir gehen jetzt nach Damflos auf den kleineren Hartplatz, wo wir ein paar Vorteile haben werden. (L.S.).