Spitzenreiter profitiert von Patzern der Konkurrenz

Spitzenreiter profitiert von Patzern der Konkurrenz

Der Tabellenführer aus Irsch ist der Gewinner des Spieltags. Die Saartaler gewannen ihr Auswärtsspiel in Dörbach souverän mit 4:0 und profitierten von den Ausrutschern der Verfolger. Nach den Punktgewinnen in den Nachholspielen gab es für die beiden Schlusslichter aus Niederkail und Mehring wieder Dämpfer.

SG Zell - SG Rascheid 2:2 (0:1). Im Verfolgerderby gegen die starke Truppe aus dem Hochwald kam Zell mit einem blauen Auge davon. In der Nachspielzeit rettete Doppelschütze Markus Boos seiner Elf das Remis. In der ausgeglichenen Partie gingen beide Teams mit Torchancen sparsam um. Drei Minuten vor der Pause meldete sich Rascheids Eulogio Rojas Paulino mit seinem ersten Saisontreffer zurück. Das Rascheider 2:0 von Daniel Lochen (65.) nährte die Hoffnungen auf den Auswärtssieg. Zwei Minuten später eröffnete Markus Boos mit dem 1:2 die Aufholjagd. Der Zeller krönte seine engagierte Leistung mit dem 2:2 in der Nachspielzeit.
SG Ellscheid - SG Wallenborn 1:2 (1:0). Böse Überraschung für den Tabellenzweiten aus dem Alfbachtal: Im Derby vor 400 Zuschauern gegen Wallenborn feierte die Heimelf zwar einen gelungenen Auftakt, doch das bessere Ende hatten die Gäste für sich. Nach Foul an Kai Gayer markierte Alexander Klas per Elfmeter die Pausenführung für Ellscheid (39.). So kurios es klingt, doch die "Ampelkarte" für Wallenborns Marc Kuhl (67.) leitete die Wende zugunsten der dezimierten Gäste-Elf ein. Vier Minuten später glich Benjamin Duckart mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 1:1 aus (71.), und in der 84. Minute stellte Kasper Wlodarek den vielumjubelten Derbysieg sicher.
SG Niederkail - DJK St. Matthias 2:3 (0:1). Dem 4:2-Husarenstreich gegen Ruwertal folgte in Binsfeld die Ernüchterung. Gegen den Aufsteiger aus Trier verpasste die Bradasch-Elf die verdiente Punkteteilung. Niederkail wurde in der neunten Minute durch Daniel Lentes zum 0:1 ausgekontert. Nach der Pause folgte der starke Zwischenspurt von Neuzugang Kevin Arbeck. Nach Foul an Waldemar Pertsch glich der Ex-Eintrachtler per Foulelfmeter zum 1:1 aus (49.), und sechs Minuten später schoss er seine Elf in Führung. Die Gäste waren aber nicht um die Antwort verlegen. Daniel Lentes glich zum 2:2 aus (68.), und Benny Weiler (81.) sicherte den Dreier.
SG Ruwertal - SV Zeltingen-Rachtig 2:2 (1:0). In einer verbissen geführten Partie holte Zeltingen nicht unverdient in Mertesdorf einen Punkt. Mit einem Handelfmeter (19.) brachte Karsten Willems die Heimelf in Führung. Bastian Jung ließ die Gelegenheit zum 2:0 aus. Christian Lichter erwischte Ruwertals Torwart mit einem 35-Meter-Freistoß auf dem falschen Fuß und glich zum 1:1 aus (70.). Vier Minuten später schoss Florian Blesius die Zeltinger in Führung. Schon im Gegenzug hieß es aber 2:2, nachdem Karsten Willems seinen zweiten Elfer nach Foul an Pascal Neumann versenkte hatte (75.). Der dritte Ruwertaler Strafstoß führte aber nicht zum Sieg. Hans Schulz schoß drüber (83.).
SV Leiwen-Köwerich - SG Wittlich/Lüxem 3:3 (2:1). "Im Endeffekt muss man zufrieden sein, Wittlich hat sich den Punkt redlich verdient", resümierte Leiwens Coach Helmut Freischmidt. Daniel Ulbrich eröffnete den Torreigen mit dem Wittlicher 1:0 (7.), ein Doppelschlag von Daniel Alsina-Fonts (18./42.) brachte dann die Leiwener Pausenführung. Mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 2:2 setzte Alexander Mittler den Schlagabtausch fort (65.), Nico Toppmöller schoss dann Leiwen wieder mit 3:2 nach vorne (78.). Sekunden vor Schluss erzwang Wittlichs Juniorenspieler Nico Neumann das Remis.
SV Dörbach - SG Irsch 0:4 (0:1). In Dörbach ließ der Tabellenführer nichts anbrennen und siegte aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt verdient. Irsch schockte die Salmtaler schon nach fünf Minuten mit dem 1:0 von Steffen Schuler. Dörbach hielt dagegen, verpasste aber kurz vor der Pause die beste Ausgleichschance. Eine Notbremse des Dörbacher Schlussmanns hatte fatale Folgen: Elfer und rote Karte für den Keeper. Lukas Kramp ließ sich die Chance zum 2:0 nicht entgehen (55.). In der Folge kontrollierten die Gäste die Partie und erhöhten durch Dominic Lorth (65.) und Lukas Kramp (77.) auf 4:0.
SV Mehring II - SG Buchholz 1:2 (0:0). Auch ohne den grippekranken Trainer Kalle Gräfen holte Buchholz in Mehring die Punkte. Mehring leitete erbitterten Widerstand und erzwang unter der Regie von Neutrainer Thomas Sandner das torlose Pausenremis. Die letzte halbe Stunde spielte Buchholz seine Überlegenheit aus und legte durch das 1:0 von Philipp Meeth (64.) den Grundstein zum Sieg. Nach Foul an Benedikt Schlösser erhöhte Daniel Sorge per Elfmeter auf 2:0 (76.). Für die Moral der Mehringer spricht der Anschlusstreffer durch Nils Hansjosten, der eine Ballstafette über Frank Denkel und Nico Stadtfeld erfolgreich abschloss (89.). Kurz zuvor hatte Mehrings Max von der Burg die Rote Karte gesehen. J.W.