Spitzenteams straucheln

Das war alles andere als ein gelungener Start in einen "Goldenen Oktober" für die Spitzenteams. Während der FC Bitburg am Samstagabend beim 2:2 gegen den SV Leiwen/Köwerich einen Punkt rettete, war Spitzenreiter Lüxem von allen guten Geistern verlassen.

Gegen die SG Saartal-Schoden hieß es am Ende 3:7. Nach holprigem Start hat sich die Elf von Neu-Trainer Thomas Berens durch diesen Kantersieg auf Rang drei in Lauerstellung gebracht.
Ein dicht gedrängtes Mittelfeld zeigt, wie schnell man in der noch jungen Saison mit einer Mini-Serie ein paar Plätze gutmachen oder auch nach unten durchgereicht werden kann. Richtig schön "kuschelig" eng ist es am Tabellenende, wo Konz und Ralingen wichtige Siege einfuhren, die ihnen den Anschluss an das hintere Mittelfeld garantieren. Als Träger der Roten Laterne grüßt die Mannschaft von Trainer Frank Wagner aus dem Sauertal, aber bis hinauf zur Schweicher Mosella auf Platz elf sind es nur drei Punkte.
Das verspricht jede Menge Spannung in einer Liga, die so ausgeglichen ist wie selten in den vergangenen Jahren.
Jürgen C. Braun