splitter

Der sterbende Storch: Die Trie rer Hebamme Anja Lehnertz schwitzte fünf Kilometer lang in einem Storchenkostüm, um auf die Schwierigkeiten ihres Berufsstandes aufmerksam zu machen. Um den Effekt noch zu verstärken, ließ sie sich zum Schluss von einem bedrohlich einen Säbel schwingenden Pfleger (seinerseits frischgebackener Papa) namens Gröhe (in Anspielung auf Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, CDU) einholen.

Gegen Rechts: Seit 2001 nimmt eine sich aus Sportlern des Polizeipräsidiums Trier, der Bundespolizei sowie der Police Luxembourg und der Betriebssportgemeinschaft der Stadtverwaltung Trier zusammengesetzte Läufergruppe an verschiedenen Laufveranstaltungen teil. Seit elf Jahren ist die Läufergruppe unter dem Namen "Gegen Rechts" auch beim Bitburger-Silvesterlauf dabei. Diesmal waren 38 Starter gemeldet. Mit ihrem Auftreten wollen die Sportler ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit setzen und zu Toleranz aufrufen. Dabei sind auch erfolgreiche Seniorensportler wie der M50-Sieger Stefan Schmitt aus Mülheim oder der M45-Zweite Rainer Schneider aus Konz. Teamrekord verpasst: Bei ihrem letzten Start für das Laufteam Haspa-Marathon Hamburg verpassten die Zwillinge Diana (Sechste in 16:19 Minuten) und Elina Sujew (Zehnte in 16:33, beide starten seit Jahresbeginn für die LG Eintracht Frankfurt) zusammen mit Jana Sussmann (Elfte in 16:39) mit 49:31 Minuten den Teamrekord knapp. Corinna Harrer war mit dem Regensburger Team 2013 zehn Sekunden schneller. teu

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort