Sportler auf Spitzenplätzen

Sportler auf Spitzenplätzen

Der SV Konz kann eine positive Bilanz ziehen. Rund 500 Mitglieder zählt der Verein. Auch die Erfolge der Jugendmannschaften können sich sehen lassen. Bei der Jahreshauptversammlung wurden außerdem Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt.

(red) Das vergangene Jahr ist für den SV Konz positiv verlaufen. Besonders hervorzuheben ist die Jugendarbeit: Die Mannschaften erreichten Spitzenplätze in der Rheinland- beziehungsweise Bezirksliga. Auch die E-Jugend war im Kampf um die Kreismeisterschaft erfolgreich. Das zieht auch immer neue Mitglieder an: Zuwachs gab es vor allem im Jugendbereich. Rund 500 Mitglieder zählt der Verein nun. Im Seniorenbereich blieb zwar die erste Mannschaft hinter den Erwartungen zurück, dies hatte jedoch unterschiedliche Ursachen. Der Verein hofft mit der Verpflichtung von Patrick Zöllner als neuem Trainer sowie der einen oder anderen Neuverpflichtung wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.

Als Beitrag zur Integration behinderter Menschen nimmt der SV Konz die Fußballgruppe der Lebenshilfe als Mitglied in die Vereinsgemeinschaft auf. Betreut werden die Sportler hierbei wöchentlich bei ihren Übungsstunden von Robert Mehring.

Außerdem kann der Verein langjährigen Mitgliedern für ihre Treue danken. Einige von ihnen erhielten während der Versammlung Urkunden, Ehrennadeln und ein Weinpräsent vom Vorstand. Geehrt wurden:

für 25 Jahre: Volker Franzen;

für 30 Jahre: Erwin Benkendorf, Walfried Heinz, Kurt Horn, Günther Müller, Marco Schuch, Heribert Schulte;

für 35 Jahre: Michael Becker, Jürgen Stalp, Jürgen Weber, Ralf Steinmetz;

für 40 Jahre: Gudrun Möhnen.