1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Standesgemäßer Abschied zur WM

Standesgemäßer Abschied zur WM

Die Welt- und Europameister haben sich bei der Langstreckenregatta "Um den grünen Moselpokal" in Bernkastel-Kues keine Blöße gegeben: Jost Schömann-Finck und die Kühner-Zwillinge gewannen das letzte Rennen vor der WM.

Bernkastel-Kues. Neuseeland kann kommen! Am Samstagmorgen nahm Jost Schömann-Finck beim Auslegen der Begrenzungsbojen der Regattastrecke zwar noch ein unfreiwilliges Bad in der Mosel, im Rennen brachte der in Zeltingen-Rachtig aufgewachsene Olympiateilnehmer seine Schäfchen aber schnell ins Trockene. Nach vier Kilometern in 15:10,6 Minuten legte der 27-Jährige am Siegersteg an. Auch seine Kollegen im deutschen Leichtgewichts-Vierer, Martin und Jochen Kühner, die wie Schömann-Finck für den RV Saarbrücken starten, ließen im Zweier nichts anbrennen und siegten bei ihrem Mosel-Regatta-Debüt (14:37,7).

Morgen fliegt der Tross des Deutschen Ruderverbands (DRV) mit den Kühner-Brüdern, Jost Schömann-Finck und Bastian Seibt ins Trainingslager in die USA. Der Hamburger Seibt ersetzt Jost Schömann-Fincks Bruder Matthias. Der ist nach einer Bandscheibenoperation noch nicht einsatzfähig.

Rund 1000 Ruderer aus ganz Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Großbritannien kämpften um die Moselpokale. Am schnellsten unterwegs waren natürlich die Achter. Die Renngemeinschaft Duisburg/Treis-Karden mit den beiden ehemaligen Vizeweltmeistern Lukas Oberhausen (Treis-Karden) und Christoph Schregel aus Krefeld setzte sich in 13:27,2 Minuten knapp gegen das Boot des Royal Maas Yacht Club Rotterdam (13:31,5) durch.

Einen Doppelsieg bei den Junioren feierte Johann Decker vom Bernkasteler RV: Zunächst siegte der 18-Jährige gemeinsam mit Jan-Vincent Ruf im Junioren-Doppelzweier in 15:52,3 Minuten. Drei Stunden später war Decker im Junioren-Einer in 17:05,6 Minuten erfolgreich.

Den besonderen Reiz der von Bernkasteler Ruderverein und Rudergesellschaft Zeltingen ausgerichteten Regatta macht das Neben- und Miteinander von Leistungs- und Breitensport aus.

Weitere Ergebnisse: Männer, Gig-Doppelzweier mit Steuermann: 3. RG Zeltingen/RC Traben-Trarbach (Rüdiger Münch, Peter Scharf, Steuer: Gabi Kappes) 20:34,0. Durchschnittsalter ab 43 Jahre, Gig-Doppelvierer: 9. RV Treviris Trier (Bernhard Schiff, Christian Ewald, Thorsten Neubauer, Simon Gilmour) 18:04,6. Durchschnittsalter ab 55 Jahre, Gig-Doppelvierer mit Steuermann: 2. RG Zeltingen/RC Traben-Trarbach/RC Darmstadt (Rüdiger Münch, Peter Scharf, Hartmut Dreger, Cornel Moog, Steuer: Gabi Kappes) 17:46,6. Mixed, Gig-Doppelvierer mit Steuermann: 7. Bernkasteler RV (Johannes Kirsten, Thomas Ruf, Ulla Decker, Ulla Zimmer-Hard, Steuer: Matthias Hard) 18:55,9.